MyMz

Wettkampf

TV Burglengenfeld dominiert den Lauf

Der TV Burglengenfeld gewinnt beide Zehn-Kilometer-Mannschaftswertungen. Die Frauen siegen überraschend.
Von Franz Pretzl

Sowohl die Herren als auch die Damen des TV Burglengenfeld gewannen den Oberpfalzmeistertitel in der Mannschafswertung – von links Emma Roidl, Helena Pretzl, Thomas Kerner, Julia Hanstsch, Michael Schaller, Markus Gleißl. Foto: Franz Pretzl
Sowohl die Herren als auch die Damen des TV Burglengenfeld gewannen den Oberpfalzmeistertitel in der Mannschafswertung – von links Emma Roidl, Helena Pretzl, Thomas Kerner, Julia Hanstsch, Michael Schaller, Markus Gleißl. Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld. BurglengenfeldTopauftakt für die Langstreckenläufer des TV Burglengenfeld bei den Oberpfalzmeisterschaften im Zehn-Kilometer-Straßenlauf. Mit vier Titeln, zwei Vizemeisterschaften und einer Bronzemedaille kann sich die Ausbeute nach dem Trainingslager sehen lassen. Zwar hatte Trainer Franz Pretzl bei der Vergabe des Mannschaftstitels die Herren auf der Rechnung, doch überraschten ihn die Damen mit dem Titelgewinn.

Nicht gerade optimal war der Termin bei den Oberpfalztitelkämpfen für die TV Langstreckler in Amberg. So kam man erst am Abend vor dem Wettkampf aus dem Trainingslager in Italien zurück. Zudem war das Wetter mit sechs Grad nicht gerade leistungsförderlich, doch die Sportler schlugen sich angesichts der Umstände mehr als wacker auf dem ehemaligen Gartenschaugelände. Bei den Herren lief das TV-Trio mit Thomas Kerner, Markus Gleißl und Michael Schaller etwas zurückhaltend die ersten fünf Kilometer gemeinsam im Verfolgerfeld hinter der vierköpfigen Spitzengruppe an.

Die Ergebnisse

  • Mannschaft:

    Frauen 1. Platz Pretzl, Hantsch, Roidl, Herren 1. Platz Kerner, Schaller, Gleißl

  • Herren:

    2. Männer Kerner Thomas 35.37 min (2. Opf), 4. Männer Michael Schaller 36.20 min (4. Opf), 3. M45 Gleißl Markus 36.29 min (3.Opf)

  • Frauen:

    1. Julia Hantsch 44.03 min, 6. Roidl Emma 48.49 min, 1. W 30 Helena Pretzl 42.32 min

Kerner wird insgesamt Vierter

Der leicht angeschlagene Wintertriathlon-Vizeweltmeister Thomas Kerner löste sich etwas von seinen Vereinskameraden, nachdem seine lädierte Wade keine Probleme verursachte. So finishte er letztendlich zufrieden auf Rang 4 im Gesamtfeld und holte sich die Vizemeisterschaft in der Männerwertung. Schwere Beine bekam Michael Schaller bei Kilometer fünf, ließ sich aber nicht hängen und drückte weiter aus Tempo. Am Ende stürmte er mit einer ordentlichen Zeit als Gesamtsiebter ins Ziel. Bis Kilometer sechseinhalb lief es für M 45 Starter Markus Gleißl optimal, als er urplötzlich wegen Kräftemangels kurz stehenbleiben musste. Nach der kurzfristigen Gehpause lief es aber wieder ganz normal. Am Ende durfte er sogar noch aufs Treppchen, freute sich über Bronze in der M 45 und sicherte damit die Teamwertung. So dominierten die TV Herren klar mit neun Minuten Vorsprung den Mannschaftswettbewerb und gewannen den Oberpfalztitel.

Für alle drei TV-Starterinnen waren die Straßenlaufmeisterschaften eine Premiere. Mit etwas müden Beinen vom Trainingslager ging man vorsichtig zu Werke, was sich am Ende auszahlte. Überraschend gut steckte die aktuelle Wintertriathlonweltmeisterin Helena Pretzl die acht harten Tage in Italien weg und spulte die zehn Kilometer gleichmäßig herunter. Mit einer nicht erwartenden Zeit rund um 42 Minuten rangierte sie am Ende auf Rang drei im Gesamtfeld und gewann den Oberpfalztitel in der W 30. Nach ihren Aussagen etwas zu schnell nahm Julia Hantsch das Rennen auf, was ihre Bronchien auf eine Probe stellte.

Hantsch schneller, als erwartet

Doch nachdem sie etwas langsamer weiterlief, spulte sie die zwei Runden gleichmäßig herunter und finishte schneller als in der angepeilten Zeit von 45 Minuten. Damit gewann sie zudem den Oberpfalztitel in der Frauenwertung. Auch Emma Roidl, die erst seit diesem Winter auf langen Strecken unterwegs ist, meisterte ihre Premiere mit Bravour und finishte klar unter der 50-Minuten-Marke. Dank ihres Kampfgeistes gelang den drei TV Damen dann die Überraschung und sie holten sich den Mannschaftstitel mit 16 Sekunden Vorsprung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht