MyMz

Juniorenfussball

Über 1000 Tore bei 311 Spielen

Die Wackersdorf/Steinberger Hallentage haben sich zu einem der größten Events dieser Art in ganz Bayern entwickelt.
Jakob Scharf

  • 2. JFG-Vorsitzender Stefan Adam und 3. Bürgermeister Günther Pronath nahmen die Siegerehrung bei den G-Junioren vor. Foto: Jakob Scharf

Wackersdorf.14 Turniere, 136 Mannschaften, 311 Spiele, über 1000 Tore und an sieben Tagen etwa genau so viele geleistete ehrenamtliche Stunden durch Vorstandschaftsmitglieder, Trainer, Betreuer, Eltern und Schiedsrichter, sowie zehn Schirmherren. Das ist die Bilanz der Wackersdorf/Steinberger Hallentage, die damit eines der größten Jugendfußballturnier Bayerns sind. JFG-Vorsitzender Jakob Scharf dankte „mit größtem Respekt vor dieser Mammutleistung“ allen Mitwirkenden von TV Wackersdorf, DJK Steinberg und JFG Oberpfälzer Seenland, besonders den Turnierleitern Stefan Adam und Roland Oberndorfer.

Nach fünf Turnieren (wir berichteten) und einer viertägigen Pause wurden die Hallentage fortgesetzt. Dabei gewann bei den C-Junioren wie erwartet der Nachwuchs der SpVgg SV Weiden. Er setzte sich in einem spannenden und lange ausgeglichenen Endspiel gegen den Ortsrivalen FC Weiden-Ost mit 2:0 durch. Rang drei belegten nach einem 2:2 gemeinsam der SV Raigering II und die JFG Hoher Bogen Osser. Im Spiel um Platz fünf ließ der SV Raigering beim 4:0 dem TB/ASV Regenstauf keine Chance. Siebter wurde die SpVgg Bruck mit einem 2:1 gegen die JFG Schwarze Laaber. Und nach einem 4:4 teilten sich der Veranstalter und die SG Vohenstrauß Platz neun.

Beim zweiten C-Juniorenturnier gab es ein Novum in der „Geschichte“ der Hallentage, denn im Endspiel gewann der SC Regenburg I gegen den SC Regensburg II mit 6:2. Auch im Spiel um den letzten Platz gab es ein vereinsinternes Duell: hier gewann der SV Raigering II gegen Raigering I mit 3:1. Den dritten Platz sicherte sich die SpVgg SV Weiden mit einem 1:0 gegen den FC Weiden-Ost. Gemeinsam Rang fünf belegten die JFG Kickers Labertal 06 und der TSV Neutraubling nach einem 4:4. Ebenfalls gemeinsam Rang sieben gab es für die JFG Oberpfälzer Seenland und den SG Luhe Wildenau beim 2:2.

Neunmeterschießen im Finale

Bei den F-I-Junioren gewann der FSV Steinsberg mit 4:3 erst nach Neunmeterschießen gegen Walhalla Regensburg. Der SV Zeitlarn holte „Bronze“ mit einem 2:0 über die SG Krummennaab/Reuth. Die SG Diendorf besiegte die SG Teublitz/Saltendorf im Spiel um Platz fünf mit 3:1. Mit 5:0 gewann die DJK Steinberg das „Bruderduell“ gegen den TV Wackersdorf um Platz sieben. Mit Platz zehn vorlieb nehmen musste der TSV Dieterskirchen nach dem 0:1 gegen den FC Bad Kötzting.

Bei den B-Junioren war der FC Weiden-Ost im Endspiel mit 3:2 erfolgreich gegen die JFG Kickers Labertal 06. Gemeinsam Platz drei belegten nach dem 2:2 die JFG Oberpfälzer Seenland und die DJK Dürnsricht. Die JFG Tangrintel wurde mit dem 2:0 über die SG Illschwang/Schwend Fünfter. Platz sieben teilten sich die SpVgg Pfreimd und die SG Etzenricht (1:1). Keine Chance auf Platz neun ließ die SG Hahnbach mit 5:0 der SG Klardorf/Katzdorf.

Bei den E-Junioren musste das Neunmeterschießen entscheiden; hier war der SV Michaelpoppenricht mit 3:2 über den ASV Burglengenfeld das glücklichere Team. Eine klare Angelegenheit war das Spiel um Platz drei, denn hier siegte die SpVgg Pfreimd mit 4:0 über die SG Regental B. Die SG Obertraubling holte sich Rang fünf mit 2:1 über den SC Teublitz. Die SG Wackersdorf/Steinberg wurde Siebter vor Fortuna Regensburg und Regental A.

Ein Tor entschied über Platz zwei

Bei den G-Junioren musste in der Gruppe A fast der „Rechenschieber“ entscheiden, denn mit der SG Vorwald, TV Wackersdorf und DJK Steinberg waren drei Teams punktgleich und auch der interne Vergleich war „remis“, so dass ein Tor mehr über die Platzierung hinter dem souveränen Gruppensieger SpVgg Ramspau entschied. Ebenso klar dominierte der TSV Neutraubling ohne Gegentor die Gruppe B. Das spannende Endspiel entschieden die Neutraublinger mit 2:1 zu ihren Gunsten. Mit 1:0 gewann der FSV Steinsberg das Spiel um Platz 3 gegen den TV Wackersdorf. Die DJK Steinberg verlor das Duell um Platz fünf gegen den SV Zeitlarn mit 0:3. Die SG Vorwald besiegte den TSV Kareth-Lappersdorf mit 1:0. Und im Spiel um Platz neun trennten sich der FC Schwandorf und der SC Teublitz torlos.

Bei den D-Junioren siegte die SG Ettmannsdorf mit einem 2:1 im Endspiel über die JFG Naab-Regen 06 mit 2:1. Die JFG Oberpfälzer Seenland II unterlag im Spiel um Platz drei der SpVgg Neukirchen-Balbini mit 0:1. Die JFG Oberpfälzer Seenland I besiegte die SG Kreith mit 3:0 und wurde Siebter. (ssr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht