MyMz

Crosstriathlon

Zeller wird Vierter seiner Altersklasse

Hitze fordert Athleten beim Xterra Germany: Dennoch erreichte der Burglengenfelder sein Ziel, unter zwei Stunden zu bleiben.
von Franz Pretzl

Tobias Zeller stürmte als Vierter seiner Altersklasse beim Xterra Germany ins Ziel. Foto: bpf
Tobias Zeller stürmte als Vierter seiner Altersklasse beim Xterra Germany ins Ziel. Foto: bpf

Burglengenfeld.Eigentlich hatten mehrere Triathleten des TV Burglengenfeld den Crosstriathlon Xterra Germany im Visier, doch übrig blieb nur Tobias Zeller, denn alle anderen mussten wegen Verletzungen passen. Zeller hatte sich für die etwas kleinere Variante des O-SEE Reduced mit 750 Meter Schwimmen, 26 Kilometer Mountainbike und fünf Kilometer Trailrun entschieden. Bei gut 30 Grad Celsius stürzte sich Tobias Zeller mit den anderen 215 Gegnern in den Olberndorfer See.

Zufrieden stürmte er bereits nach 14.08 Schwimmminuten in die Wechselzone und schwang sich aufs Mountainbike. Dort kam er richtig gut voran. Die ersten sechs Kilometer zwar etwas zäh, weil er vom Schwimmen noch sehr gepumpt war, aber dann waren seine Beine „voll da“. Vom Streckenboden sah er wenig, weil es angesichts der vielen Biker und der Trockenheit so richtig gestaubt hat. So galt es einfach „Augen zu“ und drüber über Wurzeln und Steine. Gut gelaunt schnürte er nach flotten 1:12.59 Stunden auf dem Fully seine Laufschuhe. Er fühlte sich gut und ließ seinen Beinen freien Lauf, um sein Ziel – eine Zeit von unter zwei Stunden – anzupeilen. Obwohl er an einigen knackigen Anstiege gehen musste, finishte er nach 27.34 Laufminuten und war sehr zufrieden mit der Gesamtzeit von 1.57.13 Stunden. Allerdings verpasste er zwar das Podium hauchdünn um knapp zwei Minuten als Viertplatzierter in seiner Altersklasse.

Mehr vom Sport in der Region Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht