MyMz

Joe Zinnbauer setzt auf Zoom im Training

Der gebürtige Schwandorfer coacht jetzt den traditionsreichen Johannesburger Fußball-Club Orlando Pirates.

Der Schwandorfer Joe Zinnbauer ist jetzt in Johannisburg als Fußballtrainer tätig.  Foto: Ennio Leanza/dpa
Der Schwandorfer Joe Zinnbauer ist jetzt in Johannisburg als Fußballtrainer tätig. Foto: Ennio Leanza/dpa Foto: Ennio Leanza/picture alliance/dpa

Johannesburg.Der aus Schwandorf stammende und jetzt in Südafrika tätige frühere HSV-Trainer Joe Zinnbauer setzt im Corona-Lockdown auf Zoom-Schalten, um seine Spieler vom traditionsreichen Johannesburger Fußball-Club Orlando Pirates fit und bei Laune zu halten. „Wir spulen ein umfangreiches Programm ab, damit die Spieler nicht wochenlang auf der Couch liegen und dann mit 47 Kilo Übergewicht aus dem Lockdown kommen“, sagt er. Neben Yoga und Boxtraining gehören dazu Sprints durch Garten oder Wohnzimmer – mehr Bewegungsspielraum erlauben die strengen Ausgangssperren in Südafrika zur Zeit nicht. Erst eine Lockerung der Restriktionen könnte wieder Training in Gruppen ermöglichen, sagt Zinnbauer, dessen Familie kurz vor dem Umzug von Hamburg nach Johannesburg von der strikten Ausgangssperre überrascht wurde. Der Kap-Staat hat Ende März alle Landgrenzen für den Personenverkehr geschlossen und den Flugverkehr ausgesetzt. Die Fußball-Saison wurde ebenfalls unterbrochen - eine Wiederaufnahme ist noch nicht absehbar.

Der gebürtige Schwandorfer Zinnbauer, der in der Spielzeit 2014/15 in 24 Pflichtspielen den damaligen Bundesligisten Hamburger SV betreut hatte und bis Mai 2017 beim FC St. Gallen in der Schweiz tätig war, war Ende 2019 beim Kultclub Orlando Pirates angetreten und hatte direkt zum Auftakt seiner Amtszeit eine Erfolgsserie hingelegt. (dpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht