MyMz

SCHWANDORF

SG Naabtal gegen ESV 1927 in der Außenseiterrolle

Die Handballer der SG Naabtal empfangen am Sonntag um 16 Uhr den ESV 1927 Regensburg in der Oberpfalzhalle.

Die SG Naabtal – hier gegen Erlangen – erwarten am Sonntag den ESV 1927 Regensburg. Foto: sds
Die SG Naabtal – hier gegen Erlangen – erwarten am Sonntag den ESV 1927 Regensburg. Foto: sds

SCHWANDORF.Nach der Niederlage bei der TS Herzogenaurach ist die Mannschaft von Trainer Matthias Frankerl den Abstiegsplätzen gefährlich nahe gekommen. Zwar rechnet man sich im Naabtal-Lager gegen den Tabellenzweiten aus Regensburg nur Außenseiter-Chancen aus; dennoch will man voll konzentriert in die Partie gehen, um sich mit einer guten Leistung zumindest Selbstvertrauen für den Liga-Endspurt zu holen. Die Domstädter, die punktgleich mit dem HC Erlangen sind, dürfen sich keinen Ausrutscher erlauben und müssen auf einen Punktverlust der Mittelfranken hoffen, da man den direkten Vergleich verloren hat. Für den beruflich verhinderten Naabtal-Trainer Frankerl steht Co-Trainer Max Standecker am Spielfeldrand.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht