MyMz
Anzeige

Fussball

MZ-Wahl: Wer beerbt Erik Thommy?

Auch in diesem Jahr gibt es die Aktion unseres Medienhauses. Die Fans küren den Jahn-Spieler der Saison.
von Felix Kronawitter und Jürgen Scharf

Hier jubelt Erik Thommy noch im Jahn-Trikot nach dem Relegations-Coup gegen den TSV 1860 in der Münchner Allianz-Arena. Foto: Nickl
Hier jubelt Erik Thommy noch im Jahn-Trikot nach dem Relegations-Coup gegen den TSV 1860 in der Münchner Allianz-Arena. Foto: Nickl

Regensburg.Wenn Erik Thommy in der vergangenen Saison auf der Außenbahn zu einem seiner Tempodribblings ansetzte, dann ging ein Raunen durch die Continental-Arena. Der 23-Jährige dribbelte sich in die Herzen der Fans des SSV Jahn Regensburg und hatte mit acht Treffern und sechs Torvorlagen großen Anteil daran, dass die Oberpfälzer am Ende einer grandiosen Saison den großen Coup schafften, in die 2. Liga aufzusteigen.

Bei der Wahl zum Jahn-Spieler der Saison hatte der Flügelflitzer 2017 die Nase vorn. Marvin Knoll und Alexander Nandzik komplettierten das Treppchen. „Das ist eine Ehre“, sagte Thommy bei der Übergabe des Siegerpokals. Seinen Titel kann er heuer aber nicht verteidigen. Schweren Herzens mussten die Oberpfälzer den vom FC Augsburg ausgeliehenen Offensivmann wieder zum Bundesligisten ziehen lassen. Für den FCA lief Thommy diese Saison sechs Mal in der Beletage des deutschen Fußballs auf. In der Winterpause der laufenden Spielzeit wechselte der begnadete Techniker zum Ligakonkurrenten nach Stuttgart. Beim VfB sorgt er mit starken Leistungen derzeit für Furore.

Seit 2003 sucht unser Medienhaus den Jahn-Spieler der Saison. Zu den Gewinnern zählten in der Vergangenheit Publikumslieblinge wie Oliver Hein, Tobias Schweinsteiger oder Rouven Sattelmaier. Wer beerbt Thommy? Ab sofort können die Fans des Oberpfälzer Zweitligisten für ihren Favoriten abstimmen. Das Voting läuft bis zum Mittwoch, den 3. Mai, im Internet.

Hier geht es zur Abstimmung.

Klicken Sie sich hier durch eine Bildergalerie mit allen Jahn-Spielern der Saison:

SSV Jahn Spieler der Saison

Schafft Hein den Doppelpack?

Der Zweitplatzierte aus dem Vorjahr zählt auch heuer zu den Favoriten. Knoll ist einer der Erfolgsgaranten beim Regensburger Zweitligisten, der den in Deutschland einmaligen Durchmarsch von der vierten Liga bis in die Bundesliga schaffen kann. Der Innenverteidiger hält nicht nur hinten den Laden dicht, sondern glänzt zudem mit gefährlichen Freistößen. Mit sieben Treffern ist er der zweitbeste Regensburger Torjäger. Auch der mit zwölf Toren treffsicherste Jahn-Spieler dürfte ein Wörtchen mitreden im Kampf um den Sieg bei der Wahl: Kapitän Marco Grüttner.

Jahn-Urgestein Hein ist der einzige Gewinner, der noch immer bei den Regensburgern aktiv ist. Er steht nach wie vor ganz hoch im Kurs bei den Anhängern. Bei seinem Comeback hatten die Fans das Jahn-Urgestein am Samstag mit einer Choreografie zu Tränen gerührt. Wenige Tage später verletzte sich Hein leider erneut schwer am Knie. Der Außenverteidiger landete 2014 auf dem ersten Platz. Er musste sich den Titel damals aufgrund absoluter Stimmengleichheit an der Spitze mit Aias Aosman, der mittlerweile für Dynamo Dresden spielt, teilen.

Rech als kurioser Preisträger

Mit Christoph Rech mischte sich 2015 ein Spieler unter die Preisträger, den eigentlich keiner auf dem Zettel hatte. Die Wut der Jahn-Fans war nach dem Abstieg in die Regionalliga groß. Der Frust der Anhänger entlud sich damals auch bei der Wahl zum Spieler des Jahres. Die Fans votierten im Rahmen einer Protestaktion für Rech, der nur zu Beginn der Saison zum Einsatz gekommen war und in der Winterpause an den Regionalligisten SV Wacker Burghausen ausgeliehen war. Der 24-Jährige hat sich mittlerweile ganz aus dem Profifußball verabschiedet und spielt derzeit beim ambitionierten Münchner Landesligisten SV Türkgücü-Ataspor.
Die bis dato dickste Überraschung gab es im Jahr 2013. Da wählten die Fans den jungen Angreifer mit dem klangvollen Namen Ramon Machado de Macedo an die Spitze. Den Brasilianer zog es nach zwei Spielzeiten zurück in die Heimat. Derzeit verdient er bei Vila Nova Futebol Clube in der zweiten brasilianischen Liga seine Brötchen.

Ebenfalls im Ausland ist nun der bislang einzige zweifache Sieger (2009/2010) aktiv. Torwart Rouven Sattelmaier spielt für Bradford City in der dritten englischen Liga.

Hier geht es zur Abstimmung.

Alle wichtigen Nachrichten zum SSV Jahn lesen Sie im Newsblog:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht