MyMz
Anzeige

SSV Jahn

Beleidigungen beim Jahn-Spiel

Zwei Erzgebirge-Aue-Fans zeigten Polizeibeamten den Mittelfinger. Zudem wurden mehrere Falschparker verwarnt.
Von Andreas Maciejewski

Der SSV Jahn Regensburg verlor gegen Erzgebirge Aue. Matthias Balk/dpa
Der SSV Jahn Regensburg verlor gegen Erzgebirge Aue. Matthias Balk/dpa

Regensburg.Rund 13 425 Zuschauer sahen sich am Sonntag die Partie des SSV Jahn Regensburg gegen Erzgebirge Aue (1:3) live im Stadion an. Etwa 2 000 Gästefans reisten mit in die Continental Arena.

In einer Pressemitteilung bedankte sich die Polizei bei den Besuchern des Spiels „für den friedlichen Verlauf sowie das Befolgen der Verhaltenshinweise“.

Mittelfinger gegen Polizeibeamte

Doch dieser Dank gilt nicht allen Zuschauern. Zwei Aue-Fans beleidigten in der zweiten Halbzeit Polizeibeamte, indem sie ihnen den Mittelfinger zeigten.

Fussball

Der Jahn verliert gegen Erzgebirge Aue

Nach einer torlosen ersten Halbzeit fangen sich die Regensburger nach der Pause die entscheidenden Gegentreffer ein.

Die Polizei stellte von den beiden Gästefans noch vor Ort die Identität fest. Außerdem wurden sie angehört. Das sagte ein Sprecher auf Nachfrage der Mittelbayerischen.

Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Beleidigung auf. Danach wurden die zwei Beschuldigten wieder entlassen.

SSV Jahn: Neun Falschparker verwarnt

Trotz der hohen Anzahl von Zuschauern kam es im Stadionumfeld zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen, berichtete die Polizei. Lediglich neun Autofahrer wurden wegen Falschparkens verwarnt.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht