MyMz
Anzeige

SSV Jahn

Der Jahn siegt auch im vierten Testspiel

Der Drittligist tat sich gegen den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena lange schwer, setzt sich am Ende aber durch.
Von Thomas Gottschling, MZ

Marvin Knoll und der SSV Jahn siegten knapp gegen Jena. Foto: Wuest/Eibner
Marvin Knoll und der SSV Jahn siegten knapp gegen Jena. Foto: Wuest/Eibner

Tirschenreuth.Mit dem vierten Sieg im vierten Test besiegte der frisch gebackene Drittligist aus Regensburg am gestrigen Abend den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena mit 1:0 (0:0).

550 Zuschauer sahen bei sommerlichen Temperaturen den ersten Härtetest, nachdem der Jahn in den ersten Testspielen nur gegen unterklassigere Gegner antrat. Gegen den Nordost-Regionalligisten sah man zuerst auch keinen Klassenunterschied, im Gegenteil, die Thüringer sorgten für mehr Offensivaktionen. Zwar hatte Andre Luge bereits nach wenigen Minuten eine erste Möglichkeit, Jena presste aber früh und hatte das Spiel im Griff. Folgerichtig hatte FC Carl Zeiss-Kapitän René Eckardt die beste Chance durch einen Lattentreffer in der 33. Minute. Nach dem Seitenwechsel schickte Heiko Herrlich – mit Ausnahme von Marc Lais – eine komplett neue Mannschaft aufs Feld. Der Wechsel tat dem Spiel der Oberpfälzer gut, die jetzt das Spielgeschehen übernahmen. Erst hatte Andi Geipl kurz nach der Pause die Führung auf dem Fuß. Später leitete Neuzugang Erik Thommy aber den Siegtreffer ein: Marvin Knoll traf zuerst nur den Querbalken, dann brachte jedoch Daniel Schöpf per Kopf den Jahn verdient in Führung (60.). Die Regensburger bestimmten weiter die Partie, es blieb aber beim insgesamt nicht unverdienten knappen Sieg. Heiko Herrlich war vor allem mit der ersten Hälfte nicht zufrieden. Im zweiten Durchgang sah er sein Team dann aber „aggressiver“. „Das war dann ordentlich!“, so Herrlich.

Hier finden Sie alles Wichtige zum SSV Jahn!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht