MyMz
Anzeige

Liebe

Der Jahn-Spieler und das Model

Der Regensburger Fußballer Daniel Franziskus und TV-Star Lovelyn Enebechi sind ein Paar. „Es ist alles noch ganz frisch“, sagt er.
Von Jürgen Scharf, MZ

  • Mit diesem Bild präsentierte Daniel Franziskus sich und seine neue Freundin Lovelyn Enebechi auf seiner Facebook-Seite. Foto: Franziskus
  • So jubelte Daniel Franziskus über sein erstes Tor im Jahn-Trikot. Nun ist ihm auch privat ein Volltreffer gelungen. Foto: Brüssel

Regensburg.Es ist der Liebes-Knaller des noch jungen Jahres: Daniel Franziskus, Stürmer des SSV Jahn Regensburg, und Lovelyn Enebechi, aktuelle Gewinnerin von Germany’s next Topmodel, sind ein Paar. „Es ist alles noch ganz frisch“, sagte Franziskus der MZ.

Kennengelernt haben sich der 22-jährige Fußballer und die 17-jährige Enebechi Anfang Dezember in München. Franziskus war mit einem Freund beim Essen. „In dem Restaurant war zufällig auch die Lovelyn mit einer Freundin. Da hatten wir zunächst Augenkontakt und kamen dann ins Plaudern“, erzählt er. Später seien sie noch was trinken gegangen. Da haben wir uns einfach gut verstanden.“ Die Tage danach haben sich beide viel geschrieben: „Vor Weihnachten habe ich Lovelyn dann bei ihr in Hamburg besucht, danach kam sie zu mir nach Victorbur.“ Gemeinsam wurde Silvester gefeiert – und dann endgültig entschieden: „Wir probieren es.“

Lovelyn findet seine Tattoos schön

Erkannt hat Franziskus die Siegerin der Casting-Show von Super-Model Heidi Klum beim ersten Treffen übrigens nicht gleich: „Auch wenn ich mir dachte, dass ich das Gesicht irgendwoher kenne.“ In der Mannschaft machte die Meldung von der prominenten Verstärkung der Jahn-Familie gleich die Runde. „Ein paar Kommentare gab es“, erzählt Franziskus, „aber die waren alle ganz nett.“

Franziskus ist in Aurich geboren und ein waschechter Ostfriese. Seine große Leidenschaft neben dem Fußball sind Tätowierungen: „Ja, ich trage sehr gerne Tattoos“, erzählt er. Alle haben thematisch etwas mit seiner Familie zu tun. Auf seiner Brust ist etwa der Schriftzug „La familia“ zu lesen: „Und auf den Armen stehen mein Familienname Franziskus, die Initialen meiner Eltern und meiner Geschwister, sowie der Schriftzug ‚God protect my family and friends‘.“ Seine neue Freundin ist von dem Körperschmuck sehr angetan: „Lovelyn findet sie schön. Sie ist übrigens auch sehr sportlich und hat früher viel Basketball gespielt.“

Auf dem Rasen läuft es gut

Neben dem Platz ist Franziskus, der in Regensburg nebenbei noch „ein paar Stunden in der Woche“ als Personal-Coach in einem Fitness-Studio jobbt, derzeit also auf der Überholspur. Und auch auf dem Rasen läuft es gut. Vor der Saison wurde er vom SSV Jahn eigentlich für die zweite Mannschaft verpflichtet. Franziskus machte dort auf sich aufmerksam und wurde in die erste Mannschaft hochgezogen. Bislang spielte er vier Mal in der 3. Liga und schoss Anfang September gegen Saarbrücken ein Tor. In Anlehnung an seinen Namensvettern Papst Franziskus bekam er von Mannschaftskollegen den Spitznamen „Sturmpapst“ verliehen. Ein privater Volltreffer ist ihm nun auch gelungen. Die Oberpfälzer werden diesen demnächst zu Gesicht bekommen: Noch im Januar will Enebechi, die einen nigerianischen Vater und eine deutsche Mutter hat, ihren neuen Freund erstmals in Regensburg besuchen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht