mz_logo

Jahn-Nachrichten
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Fussball

Der SSV Jahn muss ausweichen

Wegen Sicherheitsbedenken findet das nächste Testspiel der Regensburger nun doch nicht in Abensberg statt.

Jonas Nietfeld und seine Teamkollegen dürfen jetzt am eigenen Trainingsgelände ran. Foto: Nickl
Jonas Nietfeld und seine Teamkollegen dürfen jetzt am eigenen Trainingsgelände ran. Foto: Nickl

Regensburg.Noch bis Sonntag weilen die Zweitliga-Fußballer des SSV Jahn Regensburg im Trainingslager in Bad Gögging. Am Samstag um 14 Uhr bestreiten die Oberpfälzer ihr fünftes Testspiel im Rahmen der Vorbereitung. Mit dem Drittligisten SV Wehen Wiesbaden wartet der nächste Prüfstein auf die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer. Die Partie wird aber nicht wie ursprünglich geplant in Abensberg, sondern auf dem Trainingsgelände des SSV in Regensburg am Kaulbachweg stattfinden.

„Wegen Sicherheitsbedenken wird die Partie nicht in Abensberg ausgetragen“, teilte Philipp Rammrath von der Polizeiinspektion Kelheim mit. Sebastian Kneitinger, Abteilungsleiter des TSV Abensberg, findet es „unheimlich schade, dass die Partie unter diesen Umständen nicht bei uns stattfinden kann.“ Letztlich habe man sich aber nach Rücksprache mit allen Beteiligten dazu entschieden, das Spiel nicht in Abensberg durchzuführen. Stattdessen duelliert sich der Zweitligist mit dem Drittligisten nun am vereinseigenen Trainingsgelände, auf dem am Samstag ein Ordnungsdienst im Einsatz sein wird.

Nach Informationen der Mittelbayerischen rechnete die Polizei mit „Problemfans“. Anhänger von Wehen Wiesbaden und Ingolstadt pflegen eine Fanfreundschaft. Beide sind wiederum den Regensburgern nicht gerade wohlgesonnen. Und umgekehrt.

Einen ähnlichen Fall, dass die Regensburger den Spielort eines Testspiels kurzfristig ändern mussten, gab es bereits während der Sommervorbereitung auf die vergangene Spielzeit. Da konnte das Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten SV Ried aus Sicherheitsgründen nicht wie geplant im niederbayerischen Straßkirchen ausgetragen werden. Gespielt wurde letztlich dann auch am Kaulbachweg.

Es gelten folgende Preise (die beim eingesetzten Ordnungsdienst am Eingang zu entrichten sind):

Erwachsene: 10 Euro; Dauerkartenbesitzer, Mitglieder, Studierende, Rentner, Kinder & Jugendliche von 5-18 Jahren: 8 Euro; Kinder bis vier Jahre und Gehandicapte: freier Eintritt

Lesen Sie hier: Beim SSV Jahn läuft das Casting

Alle aktuellen Nachrichten zum SSV Jahn gibt es in unserem Newsblog:

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht