MyMz
Anzeige

Regensburg

Der SSV Jahn schlüpft in fesche Tracht

Die Profis des SSV tragen das gleiche Outfit. Diesmal jedoch keine Trikots, sondern Hemd und Lederhose. Die Dult kann kommen.
Von Sarah Höger

Das Team des SSV Jahn Regenburg ist bestens gerüstet für die anstehende Herbstdult. Foto: Sarah Höger
Das Team des SSV Jahn Regenburg ist bestens gerüstet für die anstehende Herbstdult. Foto: Sarah Höger

Regensburg.Immer wieder drehen und wenden sich die Männer vor den Spiegeln, zupfen am Hemd, richten den Gürtel an der Lederhose in die richtige Position und betrachten sich von allen Seiten.

Bei Trachten Moser im Regensburger Gewerbepark wurden die SSV-Jahn-Spieler samt Betreuerstab für die anstehende Herbstdult ausgestattet. Jeder bekam eine urige Lederhose mit roten Stickereien – passend in der Vereinsfarbe natürlich – und dem großen R des Vereinswappens seitlich eingestickt, ein weißes Hemd, eine Weste in Kastanienbraun mit roten Verzierungen, passende Loferl für die Waden und zünftige Haferlschuhe dazu. Das Einkleiden ging flott, die erfahrenen Mitarbeiterinnen von Mosertrachten halfen den Sportlern, das Hemd richtig zu knöpfen und die Loferl auf die richtige Höhe zu richten.

„Tracht kenne ich bisher nur vom Wasen in Stuttgart, da hatte ich allerdings kein komplettes Trachten-Outfit an“

Alexander Meyer

Während die „alten Hasen“ des SSV, die schon länger beim Jahn unter Vertrag sind, das Prozedere schon kennen, war das Einkleiden für die Neuzugänge eine ganz neue Erfahrung: „Tracht kenne ich bisher nur vom Wasen in Stuttgart, da hatte ich allerdings kein komplettes Trachten-Outfit an“, so etwa der aus Schleswig-Holstein stammende Alexander Meyer im Gespräch mit der Mittelbayerischen. Der 28-Jährige hatte zuvor für den VfB Stuttgart gekickt. „Ich freue mich schon auf die Dult“, bekannte Meyer und blickte zufrieden auf seine Tracht hinunter.

Ausstattung der Spieler

  • Kollektion:

    Die Trachtenkollektion wurde extra für den Jahn entworfen, demnächst wird sie auch für Fans in den Filialen in Regensburg und Neutraubling erhältlich sein. Daniela Eichstetter von Mosertrachten verriet, dass das komplette Outfit, wie es auch die Jahn-Profis tragen, um die 500 Euro pro Ausstattung wert ist.

  • Herbstdult:

    Die Jahn-Profis sind bestens für die kommende Regensburger Herbstdult gerüstet. Termin: 23. August bis 8. September.

Die Dult für manche Jahn-Spieler „Neuland“

Als weiteres Nordlicht kann der gebürtige Hamburger Jan-Marc Schneider gelten, der seit dieser Saison für den Jahn spielt und am Montag ebenfalls zum ersten Mal eine komplette Tracht anhatte: „In Hamburg gibt es zwar das Hofbräuhaus, ansonsten sind Volksfeste wie die Regensburger Dult Neuland für mich. Die Tracht, die ich jetzt an habe, fühlt sich gut an, alles passt perfekt“, verriet der 25-Jährige, der zuletzt beim 1. FC Pauli unter Vertrag stand. Obwohl die Stimmung während des Einkleidens entspannt war, stand einigen Spielern der Frust über das Ausscheiden in der ersten DFB-Pokalrunde von Sonntag ins Gesicht geschrieben.

Der Jahn unterlag dem Regionalligisten 1. FC Saarbrücken 2:3, ein bitteres Aus für die Oberpfälzer: „Die Stimmung war schon sehr niedergeschlagen nach dem Spiel. Wir müssen solche Termine wie bei Trachten Moser genießen und neue Kraft tanken“, so Schneider. Vor dem Spiel am Sonntag gegen Fürth müsse der Frust über das Ausscheiden abgelegt werden. Auch für Torwart Meyer, der beim Spiel gegen Saarbrücken drei Tore kassiert hatte, war das Ausscheiden eine bittere Pille: „Klar ist das nicht schön, im Pokal auszuscheiden. Aber wir gewinnen und verlieren zusammen als Team.“

Fussball

Der SSV Jahn pocht auf seine Werte

Gedächtnisturnier für Ex-NPD-Funktionär sorgt für Eklat. Fremdenfeindlichkeit sei nicht mit den Regensburgern vereinbar.

SSV Jahn: Ziel weiterhin Klassenerhalt

Nachgehakt, ob man diese Saison am Aufstieg schnuppern wolle, schüttelte Schneider lachend den Kopf: „Unser Ziel ist der Klassenerhalt.“

Jemand, der quasi mit Tracht aufgewachsen ist, ist der gebürtige Münchner Benedikt Saller. Für ihn war das Einkleiden somit gewissermaßen Routine. „So eine Anprobe lockert die Stimmung im Team, gerade nach einem bitteren Spiel wie am Sonntag. Wir haben am Montag in der Früh bereits besprochen, was beim nächsten Spiel besser werden muss“, erklärte Saller, der bereits seit dem Jahr 2016 beim Jahn unter Vertrag steht.

Daniela Eichstetter von Trachten Moser sagte, dass das Einkleiden der Jahn-Profis immer ein besonderes Highlight in der Firma sei: „Der Mannschaftsgeist ist richtig spürbar, die Männer sind alle so bodenständig und locker. Ich konnte keine Starallüren feststellen.“

Weiterführende Links:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht