MyMz
Anzeige

Fussball

Jahn dreht Spiel gegen Haching

Dreimal führt der Drittligist im Testspiel. Am Ende bejubelt der Zweitligist aus Regensburg aber einen 4:3-Sieg.
von Felix Kronawitter

Auch Jann George, der zuletzt nicht mehr zur Startelf gehörte, durfte in Unterhaching mitmischen.
Auch Jann George, der zuletzt nicht mehr zur Startelf gehörte, durfte in Unterhaching mitmischen.

Unterhaching.Der SSV Jahn ist derzeit nicht zu bezwingen. In der 2. Bundesliga sind die Regensburger seit sechs Spielen in Folge ungeschlagen. Und auch im Testspiel gegen die SpVgg Unterhaching gingen die Oberpfälzer nicht als Verlierer vom Platz. Drei Mal geriet die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic am Donnerstagnachmittag bei den Oberbayern in Rückstand. Doch der Jahn schlug immer zurück und feierte am Ende einen 4:3 (2:2)-Sieg.

Saller mischt wieder mit

Gegen die Oberbayern, die in der 3. Liga derzeit auf dem dritten Platz rangieren, durften vorrangig die Akteure Spielpraxis sammeln, die zuvor in der 2. Bundesliga nicht so oft zum Einsatz gekommen waren. Kapitän Marco Grüttner, Sebastian Nachreiner, Max Besuschkow oder Chima Okoroji waren gar nicht mit dabei.

Dafür mischte Benedikt Saller wieder mit, der nach auskurierten muskulären Problemen wieder Spielpraxis sammeln sollte.

Im Tor durfte in der ersten Halbzeit Alexander Weidinger für Alexander Meyer ran. Und gleich zu Beginn gab es für den jungen Ersatzkeeper der Regensburger eine Schrecksekunde. Hachings Sascha Bigalke zimmerte einen Freistoß ans Lattenkreuz. Felix Schröter belohnte agile Hausherren mit dem Führungstreffer (12.) Drei Minuten später hatte Erik Wekesser aber bereits die passende Antwort parat. Dominik Stroh-Engel (21.) brachte die Gastgeber aber umgehend wieder in Front. Kurz vor der Pause sorgte Jann George für den erneuten Ausgleich.

Für Hachings Jim-Patrick Müller, der von 2011 bis 2014 89 Spiele für den Jahn machte, gab es derweil erneut ein Wiedersehen mit seinem Ex-Klub. Bereits in der Saisonvorbereitung hatten sich die beiden Teams in einem Testspiel duelliert. Im Juli unterlag der Jahn den Hachingern in Ergolding mit 1:2.

Jahn findet passende Antworten

In der zweiten Halbzeit mischte auch Benedikt Gimber, der sich gegen Nürnberg einen Jochbeinbruch und einen Kieferhöhlenanbruch zugezogen hatte, mit. Der Defensivmann spielte mit Maske. Mit Elias Herzig kam auch ein Spieler aus der U21 zum Einsatz.

Stephan Hain (69.) brachte Haching erneut in Front. Doch die Regensburger schlugen auch ein drittes Mal zurück. Federico Palacios (72.) erzielte das 3:3. Der eingewechselte Sebastian Stolze (82.) sorgte für den Siegtreffer.

Am Wochenende findet kein Mannschaftstraining statt, die Spieler absolvieren individuelle Trainingsprogramme. Ab Montag geht der Jahn-Blick dann auf das kommende Heimspiel am 24. November gegen Heidenheim.

Alle wichtigen Nachrichten zum SSV Jahn lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht