mz_logo

Jahn-Nachrichten
Dienstag, 25. September 2018 15° 1

Fussball

Jahn gewinnt auch gegen Gottfrieding

Der SSV hat beim zweiten Testspiel an diesem Wochenende mit 12:0 gesiegt. Die Elf präsentierte sich sehr spielfreudig.

Jonas Nietfeld und der SSV Jahn Regensburg fuhren gegen den FC Gottfrieding einen ungefährdeten Testspielerfolg ein. Foto: Nickl
Jonas Nietfeld und der SSV Jahn Regensburg fuhren gegen den FC Gottfrieding einen ungefährdeten Testspielerfolg ein. Foto: Nickl

Regensburg.Einen Tag nach dem 13:1-Sieg im ersten Testspiel der Sommervorbereitung traf die Elf von Achim Beierlorzer auf den FC Gottfrieding. Die Partie war das zweite Testspiel an diesem Wochenende in der Vorbereitung auf die Saison 2018/19.

Der Jahn begann druckvoll und kam durch Adamyan zu seiner ersten Chance (3.). Der Ball landete jedoch knapp neben dem Pfosten. In den nächsten zehn Minuten folgten einige Großchancen, ohne dass die Jahnelf daraus Profit schlagen konnte. Erst als eine Odabas-Flanke von Kopp schön abgelegt wurde, konnte Marco Grüttner für den SSV einschieben (14.). Auch in der Folge boten sich dem SSV gute Möglichkeiten, doch ohne den erwünschten Erfolg. So wurde unter anderem Stolzes Versuch pariert (25.), während Grüttner nur aus Abseitsposition traf (27.).

Der Bann konnte wieder gebrochen werden

Erst nach einer guten halben Stunde konnte der Bann erneut gebrochen werden, als Adamyan sehenswert aus der Drehung traf (32.). In der Folge zeigte sich der Jahn effizienter. Erneut Adamyan (38.), Neuzugang André Dej (39.) und Marc Lais mit einem Doppelpack (43./45.) sorgten mit sehenswert erspielten Treffern für eine komfortable Halbzeitführung.

Auch die zweite Hälfte begann furios. Achim Beierlorzer hatte seine Elf erneut komplett durchgewechselt und die Neuen präsentierten sich spielfreudig. Schon nach einer Minute traf Andi Geipl ins Netz (46.) und erhöhte auf 0:7. Auch das U21-Talent Marco Pfab konnte sich in die Torschützenliste eintragen (52.). Und nach sehenswerter Vorarbeit von Freis musste George im Anschluss nur noch einnicken (57.). In der Folge nahm der SSV ein wenig das Tempo aus der Partie, kam aber trotzdem immer wieder zu guten Chancen. In der Schlussphase schlug dann erneut Jann George zu (81.) und erhöhte auf 0:10. Haris Hyseni (85.) und Albion Vrenezi (87.) erzielten im Anschluss zwei sehenswerte Treffer in kurzer Folge und sorgten so für einen sehenswerten Abschluss der Partie.

450 Zuschauer erlebten die Begegnung mit

1. Halbzeit: Pentke - Kopp, Palionis, Volkmer, Föhrenbach - Odabas, Lais - Stolze, Dej - Adamyan, Grüttner

2. Halbzeit: Weidinger – Saller, Sörensen, Correia, Nandzik – Pfab, Geipl – George, Freis – Hyseni, Vrenezi

Tore: 0:1 Grüttner (14.), 0:2 Adamyan (32.), 0:3 Adamyan (38.), 0:4 Dej (39.), 0:5 Lais (43.), 0:6 Lais (45.), 0:7 Geipl (46.), 0:8 Pfab (52.), 0:9 George (57.), 0:10 George (81.), 0:11 Hyseni (85.), 0:12 Vrenezi (87.)

Zuschauer: 450

Weitere Sportnachrichten lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht