mz_logo

Jahn-Nachrichten
Donnerstag, 26. April 2018 16° 3

Fussball

Jahn gewinnt Testspiel souverän

Die Regensburger bezwingen Drittligist Großaspach mit 2:0. Trainer Achim Beierlorzer ist hochzufrieden.
von Maximilian Mayer, MZ

Aspach.Der SSV Jahn Regensburg hat sein drittes Winterpausen-Testspiel mit 2:0 (2:0) gewonnen. Gegen die SG Sonnenhof Großaspach gewannen die Regensburger dank einer über weite Strecken souveränen Leistung. Die Partie fand bei sehr guten Bedingungen in der Mechatronik-Arena in Aspach statt, wo Drittligist SG Sonnenhof Großaspach seine Heimspiele austrägt.

Saller bleibt wegen muskulärer Probleme draußen

Personell konnte Trainer Achim Beierlorzer fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. Kurzfristig musste jedoch Benedikt Saller aufgrund von muskulären Problemen zu Hause bleiben. Mit dabei war dafür wieder Jonas Nietfeld, der nach seiner überstandenen Blessur am Schambein ein paar erste Testspielminuten absolvieren konnte. Gegen einen guten Gegner, der nur wenige Tage zuvor gegen den FC Bayern München in der Allianz Arena ein achtbares 3:5 erreichte, war der Jahn von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Und es dauerte keine zehn Minuten, bis die Rot-Weißen den Führungstreffer erzielten. Nach einer präzise getretenen Ecke von Marvin Knoll setzte sich Joshua Mees am ersten Pfosten durch und köpfte zum 1:0 für den Jahn ein (7.).

Die Regensburger ließen auch in der Folge nicht nach und erspielten sich ein ums andere Mal gute Gelegenheiten, sodass das zweite Tor nur eine Frage der Zeit war. Und in der 39. Minute war es dann auch soweit. Sebastian Nachreiner eroberte stark den Ball und verlagerte das Spiel auf die linke Seite zu Mees. Dessen Flanke erreichte über Jann George Marco Grüttner, der zum verdienten 2:0-Halbzeitstand einnetzte.

Jahn auch im zweiten Durchgang überlegen

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nichts an der Überlegenheit des SSV. Vor allem Hamadi Al Ghaddioui hatte eine gute Möglichkeit, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Durch die vielen Wechsel die Coach-Beierlorzer nach und nach vornahm ging jedoch der Rhythmus etwas verloren, sodass auch die Heimmannschaft etwas besser ins Spiel kam. Der eingewechselte Jahn-Keeper André Weis ließ jedoch nichts anbrennen und hielt seinen Kasten sauber, sodass es beim 2:0 für den Jahn blieb. Unter dem Strich zeigte sich Beierlorzer nach der Partie jedoch zufrieden und sagte: „Wir haben über 60 Minuten eine souveräne Vorstellung gezeigt und waren klar die spielbestimmende Mannschaft. Bis dahin haben wir es sogar versäumt uns noch mehr für unsere gute Arbeit gegen den Ball zu belohnen. Bedingt durch die vielen Wechsel ging im Verlauf der zweiten Halbzeit unsere stabile Ordnung natürlich ein Stück weit verloren.“

Schon seit mittlerweile fast zwei Wochen befindet sich der SSV Jahn Regensburg nun in der Vorbereitung auf den Rückrundenstart in der 2. Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg am Dienstag, den 23. Januar. Nach den beiden Vorbereitungsspielen gegen Carl Zeiss Jena (3:2) und den Linzer ASK (3:3) ist der Sieg das dritte positive Ergebnis in diesem Jahr.

Weitere Nachrichten rund um den SSV Jahn Regensburg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht