MyMz
Anzeige

SSV Jahn

Jahn: U21 wegen Corona-Verdacht abgesagt

Die Bayernliga-Partie gegen Wasserburg findet nicht statt. In Deisenhofen gibt es zudem einen infizierten Spieler.

Die Bayernliga-Spieler treten an diesem Wochenende nicht gegen den Ball. Foto: Nickl
Die Bayernliga-Spieler treten an diesem Wochenende nicht gegen den Ball. Foto: Nickl

Regensburg.Die Bayernliga-Spieler des SSV Jahn Regensburg spielen an diesem Wochenende nicht gegen den TSV 1880 Wasserburg. Der Grund ist, dass sich zwei gegnerische Spieler aktuellen in häuslicher Quarantäne befinden. Das bestätigt ein Jahn-Sprecher auf Anfrage.

Auch das Bayernligaspiel des FC Deisenhofen in Dachau wurde abgesagt, weil es in Reihen der Deisenhofener einen bestätigten Corona-Fall gibt. „Ein Spieler im Verein - nicht der ersten Mannschaft - ist bei uns mit dem Corona-Virus infiziert“, sagte der Sportlicher Leiter des FCD Franz Pernecker, dem Fußball-Portal FuPa.

Ob am Wochenende überhaupt Spiele in Bayern ausgetragen werden, ist bislang nicht geklärt. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) teilte am Donnerstagnachmittag in einer Pressemitteilung mit, dass am Freitagvormittag entschieden werde, wie es weitergeht. Zudem sagt der BFV: „Wir haben großes Verständnis, wenn in einer Ausnahmesituation wie dieser von den zuständigen Behörden nicht sofort und vollumfänglich immer alle Fragen rechtssicher geklärt werden können. Der BFV erwartet jetzt aber gerade nach den Entwicklungen der letzten 48 Stunden klare Aussagen der Behörden, ob in Bayern noch weiter Fußball gespielt werden kann. (mg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht