MyMz
Anzeige

Rothammer bleibt Jahn-Präsident

Der Aufsichtsrat wählt Hans Rothammer zum dritten Mal an die Spitze des Vereins. Keller, Lesser und Hausner machen weiter.

Hans Rothammer bleibt weitere drei Jahre Vorstandsvorsitzender des SSV Jahn Regensburg e.V.. Foto: Englbrecht/Jahn
Hans Rothammer bleibt weitere drei Jahre Vorstandsvorsitzender des SSV Jahn Regensburg e.V.. Foto: Englbrecht/Jahn

Regensburg.Im Zuge der Aufsichtsratssitzung des SSV Jahn Regensburg e.V. am Dienstag wurde Hans Rothammer als Vorstandsvorsitzender für eine weitere Amtszeit von drei Jahren wiedergewählt. Auch alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden von dem Gremium in ihren Ehrenämtern bestätigt. „Es war und ist mir eine große Ehre und in diesen schweren Zeiten eine besondere Verpflichtung, mich beim SSV Jahn mit vollem Herzblut einbringen zu dürfen“, erklärt Hans Rothammer in einer Pressemitteilung des Vereins.

„Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen, den Gremienmitgliedern, Mitarbeitern und Unterstützern auf allen Ebenen werden wir wie bisher daran arbeiten, den SSV Jahn voranzubringen und noch fester in den Herzen der Menschen in Ostbayern zu verankern.“

Alle Vorstände setzen ihre Arbeit fort

Rothammer wurde am Dienstagabend von den Mitgliedern des Aufsichtsrats des SSV Jahn Regensburg e.V. für weitere drei Jahre gewählt und geht damit in seine dritte Amtszeit als „Jahn Präsident“. Auf Vorschlag von Rothammer sprach das Gremium gleichzeitig auch Dr. Christian Keller (Vorstand Nachwuchsfußball), Philipp Hausner (Vorstand Marketing) und Daniel Lesser (Vorstand Finanzen & Controlling) das Vertrauen aus. Das oberste Gremium des e.V. arbeitet damit in unveränderter Besetzung weiter zusammen.

Fussball

Ultras sind stinksauer auf den Jahn

Zankapfel sind Werbebanner, die beim Geisterspiel gegen Holstein Kiel installiert waren. Der Klub will den Dialog suchen.

Georg Martin, Aufsichtsratsvorsitzender des SSV Jahn Regensburg e.V., zur Entscheidung: „Die Vorstandschaft hat in den zurückliegenden Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Dementsprechend war es der ausdrückliche Wunsch des Aufsichtsrats, dass der erfolgreiche Weg in gleicher Besetzung weiter beschritten wird.“ (pm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht