MyMz
Anzeige

Fußball

Schweinsteiger: Ein Tor zum Wiedersehen

Der Ex-Kapitän trifft für die kleinen Bayern im Testspiel gegen seine alten Kumpels vom Jahn. Bei Regensburg macht Yasin Yilmaz auf sich aufmerksam.
Von Jürgen Scharf, MZ

Bis vor eineinhalb Jahren trug Tobias Schweinsteiger noch das Jahn-Trikot. Jetzt spielt er für Bayern München II. Foto: Eibner

München.Der Jugend eine Chance: Alle vier Talente aus der eigenen U23 und U19, die derzeit die Vorbereitung des SSV Jahn auf die Restrückrunde mitmachen, kamen am Dienstag beim Testspiel in München zum Einsatz. „Nur so können sie Erfahrungen sammeln“, sagte Jahn-Co-Trainer Harry Gfreiter nach dem 2:2 gegen den FC Bayern München II. Aller vier hätten sich gut präsentiert, „aber natürlich sind sie noch in der Lernphase“.

Ob man Matthias Dürmeyer, Thomas Hierlmeier, Mahir Hadziresic oder Christian Sauerer demnächst auch in Pflichtspielen in der 3. Liga sehen wird, ist derzeit reine Spekulation. Auf jeden Fall betrieb das Quartett am Dienstag Eigenwerbung, denn mit dem Spiel gegen Bayern II war Gfreiter „letztlich zufrieden, auf jeden Fall war es ein guter Test“.

2:2 stand es am Ende der Partie der Regensburger gegen den Regionalligisten. Zwar schneite es von Anpfiff weg nahezu unaufhörlich, auf einem der Kunstrasenplätze des Trainingsgeländes an der Säbener Straße habe man Gfreiter zufolge aber dennoch sehr ordentliche Bedingungen gehabt. Und vor allem Yasin Yilmaz erwischte einen guten Tag. Der 24-jährige, defensive Mittelfeldspieler gastiert derzeit zum Probetraining beim Jahn. Aktuell steht er noch bei Adanaspor (1. Türkische Liga) unter Vertrag. Zuvor spielte er für die SpVgg Unterhaching. Nun traf er im Jahn-Trikot gegen Bayern II gleich zweimal. Zunächst profitierte er bei einem Weitschuss von einem Torwartfehler (25.) und dann vollendete er nach Vorarbeit von Daniel Franziskus gekonnt (51.). Ob er sich dadurch für eine Verpflichtung aufgedrängt hat, ließ Gfreiter kurz nach dem Spiel noch offen, er wolle der Beurteilung durch Jahn-Cheftrainer Thomas Stratos nicht vorgreifen.

Ein Wiedersehensgeschenk der ganz besonderen Art hatte Tobias Schweinsteiger für den Jahn parat. Der ehemalige Kapitän der Regensburger kickt nun für die zweite Mannschaft der Bayern und traf gegen seinen Ex-Klub in der 62. Minute nach einem gut gespielten Konter zum 1:2. Patrick Weihrauch erzielte den 2:2-Endstand.

„Sicher war noch nicht alles Gold, was glänzt“, meinte Gfreiter und spielte auch aufs Resultat an. „Wir hätten schon noch das eine oder andere Tor schießen können“, meinte er. Letztlich seien Ergebnisse in der Vorbereitung aber nicht alleine entscheidend. Die technische beschlagene und taktisch gut geschulte Mannschaft der Münchner sei vielmehr ein „idealer Testgegner“ gewesen – gerade für die vielen jungen Spieler des Jahn.

FC Bayern II – SSV Jahn 2:2 (0:1)

SSV Jahn: Wiegers – Hein (67. Hierlmeier), Windmüller, Neunaber (77. Nachreiner), Stadler – Jim-Patrick Müller, Kotzke (67. Dürmeyer), Yilmaz, Haag (67. Sauerer) – Smarzoch (50. Franziskus) – Hadziresic (50. Güntner)

Tore: 0:1 Yilmaz (25.), 0:2 Yilmaz (51.), 1:2 Schweinsteiger (62.), 2:2 Weihrauch (74.)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht