MyMz
Anzeige

Fussball

Zu Null: Jahn erfüllt die Trainervorgabe

Fünfter Sieg im sechsten Testspiel: Das Regensburger Zweitliga-Team von Achim Beierlorzer schlägt in Steinsberg Zwickau 1:0.
Von Thomas Gottschling

Steinsberg.Fünfter Sieg im sechsten Testspiel für den SSV Jahn Regensburg: Mit einem verdienten 1:0 (0:0) durch ein Tor von Jann George per Foulelfmeter setzte sich der Fußball-Zweitligist gegen den Drittligisten FSV Zwickau durch.

Die zahlreichen Zuschauer im Sportpark des FSV Steinsberg sahen bei 30 Grad Außentemperatur anfangs zwei Teams, die auf Augenhöhe agierten. Die Aktionen des körperbetonten Spiels fanden jedoch meist außerhalb der Strafräume statt. Cheftrainer Achim Beierlorzer schickte gegen die Sachsen, die bereits am nächsten Wochenende in die Liga starten, auch Julian Derstroff von Anfang an aufs Feld. Der Flügelflitzer kam erst am Mittwoch als letzter Neuzugang vom SV Sandhausen zu den Oberpfälzern und zeigte, dass er variabel auf beiden offensiven Flügelpositionen einsetzbar ist. Großartige Torchancen aber erspielte sich auch er nicht. Erst im zweiten Durchgang wurde es nach der Einwechslung von zehn neuen Feldspielern (60.) spielerisch ansehnlicher und der Jahn zeigte den Klassenunterschied. In der 63. Minute vergaben nach einem Freistoß von Jann George erst Marco Grüttner und danach Marcel Correia am langen Pfosten. Danach wurde der Neu-Regensburger Jonas Föhrenbach im Strafraum am Zuspiel per Foul gehindert. Den Strafstoß verwandelte George souverän (67.).

In der Folge hätten die Oberpfälzer noch ihre Führung ausbauen können, aber erst verfehlte Grüttner aus zwölf Metern (70.), kurz danach blieb auch Albion Vrenezi freistehend am Schlussmann des Drittligisten hängen. 53 Gegentore in der Liga waren Beierlorzer in der vergangenen Saison zuviel, da müsse man „in der Sechserposition und in der Außenverteidigerposition noch cleverer sein. Die Aufgabe war, heute zu Null zu spielen und das haben sie sehr gut gemacht“, sagte der SSV-Trainer. „Zwickau ist direkt eine Woche vor Rundenstart und immer noch in einer anderen Situation als wir, insofern bin ich sehr zufrieden.“ Schon am heutigen Samstag (14 Uhr) testet der Jahn erneut. Dann geht es in Natternberg ebenfalls gegen einen Drittligisten, die SpVgg Unterhaching.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht