MyMz

Bundeswehr

Grenadiere haben genug Nachwuchs

Die Mitglieder der Kameradschaft der Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen im Kreis Schwandorf tauschten sich aus.

OFw d.Res. Fritz Hartmann (von links), Bezirksvorsitzender StFw Dieter Götz, OTL a.D. Jürgen Gehrmann und SFw a.D. Georg Blöth
OFw d.Res. Fritz Hartmann (von links), Bezirksvorsitzender StFw Dieter Götz, OTL a.D. Jürgen Gehrmann und SFw a.D. Georg Blöth

Schwandorf.Zur ersten Mitgliederversammlung 2015 der Kameradschaft der Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen des Deutschen Bundeswehrverbandes im Landkreis Schwandorf (KERH) waren über 40 Mitglieder sowie Teilnehmer der Kriegervereine aus Teunz und Pertolzhofen im Offizierheim der Grenzlandkaserne Oberviechtach gekommen.

Referent Oberleutnant Christian Kaufhold von der S3 Abteilung des PzGrenBtl 122 berichtete von den Zielvorgaben der Bundeswehr. Die Oberviechtacher Grenadiere haben keine Nachwuchssorgen, sagte Kaufhold. Er berichtete von den Aufträgen, die das Bataillon 2015 für das Einsatzland Afghanistan leisten muss. Als „Nebenbeiheimataufgabe“ hat der Kommandeur des Bataillons, Oberstleutnant Mario Brux, im Mai 2015 wieder einen „Runden Tisch“ geplant, bei dem in Zusammenarbeit mit Betrieben für die entlassenen Zeitsoldaten u.a. Arbeitsplätze sichergestellt werden sollen. Bezirksvorsitzender Stabsfeldwebel Dieter Götz berichtete von den jüngsten Erfolgen des Bundeswehrverbands. Bei einer Spendensammlung für die Franz-Jobst-Hilfe für in Not geratene Soldaten und deren Familienangehörige kam ein stolzer Betrag zusammen.

Ehrungen

  • 50 Jahre:

    Oberfeldwebel der Reserve Fritz Hartmann aus Neunburg sowie Stabsfeldwebel Johann Harlander wurden für 50-jährige Treue geehrt.

  • 40 Jahre und 25 Jahre:

    Oberstleutnant a.D. Jürgen Gehrmann aus Nabburg und Feldwebel der Reserve Reinhold Ziermeier wurden für 40 Jahre Treue geehrt und Stabsfeldwebel Volker Wachter bekam für 25 Jahre eine Auszeichnung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht