MyMz

Tourismus

Mehr Hotels nur für Erwachsene

Unter Urlaubern finden sich immer öfter Erwachsene ohne Kinder. Tui Deutschland baut dieses Segment entsprechend groß aus.
Von Michael Zehender

15 Prozent mehr Hotels, die sich nur an Erwachsene richten, hat Tui Deutschland im kommenden Sommer im Programm – darunter das „Sensimar Calypso Resort & Spa“ auf Fuerteventura. Foto: Tui/dpa
15 Prozent mehr Hotels, die sich nur an Erwachsene richten, hat Tui Deutschland im kommenden Sommer im Programm – darunter das „Sensimar Calypso Resort & Spa“ auf Fuerteventura. Foto: Tui/dpa

Hannover.Tui Deutschland baut im kommenden Sommer das Angebot an Adults-only-Hotels deutlich aus. Es soll 15 Prozent mehr Hotels geben, in denen ausschließlich Erwachsene übernachten dürfen, teilte der größte deutsche Reiseveranstalter bei der Veröffentlichung seines Sommerprogramms 2019 mit.

Allein zwölf Hotels der Adults-only-Marke Sensimar sollen eröffnen. Die neuen Hotels liegen in Südtirol, Ägypten, Griechenland, Kroatien, Portugal, Spanien, Tunesien, in der Türkei und auf Zypern. Insgesamt wächst das Angebot für deutsche Gäste damit auf 45 Sensimar-Häuser.

Schiff für Millenials

Außerdem plant Tui mit der M/Y „Tui Sensimar 1“ ein eigenes Schiff, das Platz für 16 Personen bietet und in der Sommersaison in der Ägäis unterwegs sein wird. Zielgruppe sind hier vor allem die sogenannten Millennials.

Marek Andryszak ist Chef von Tui Deutschland. Foto: Wyrwa/Tui/dpa
Marek Andryszak ist Chef von Tui Deutschland. Foto: Wyrwa/Tui/dpa

Auch bei anderen Marken setzt Tui stärker auf Erwachsene ohne Kinder als Kunden. Anfang Dezember bereits wird zum Beispiel der „Robinson Club Jandia Playa“ auf Fuerteventura wiedereröffnet – für Gäste ab 18 Jahren.

„Es wird immer normaler, dass Paare mit Kindern auch mal ohne Kinder Urlaub machen“, sagte Marek Andryszak, Chef von Tui Deutschland, im Gespräch mit dem dpa-Themendienst. „Früher war das vielleicht noch etwas verpönt, heute nicht mehr – da hat sich auch gesellschaftlich einiges gewandelt.“ Tui beruft sich auf eine Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), laut der jede zweite Urlaubsreise auf zwei Personen ohne Kinder entfällt.

Ziele im Sommer 2019

Der Großteil der Gäste in Adults-only-Hotels sind laut Andryszak Paare. Daneben zählten aber auch Freunde oder Kombinationen zum Beispiel aus Mutter und erwachsener Tochter zu den Kunden.

Doch auch in anderen Bereichen baut Tui im kommenden Sommer aus. Dazu gehören Familien – unter anderem mit fünf neuen Häusern der Marke Tui Family Life – und junge Leute, für die es Surfcamps und -lodges ins Programm aufnimmt.

„Es wird immer normaler, dass Paare mit Kindern auch mal ohne Kinder Urlaub machen.“

Marek Andryszak, Chef von Tui Deutschland

Einen neuen Service bietet die Marke Tui Blue Hotels. Hier können sich Reisende direkt nach der Buchung ihr Wunschzimmer in einer Hotelkarte aussuchen. Gegen eine zusätzliche Gebühr ist dieses dann buchbar. Laut Andryszak ist geplant, das Angebot auch auf andere Marken auszuweiten.

Zu den Gewinnern unter den Reiseländern werden nach Einschätzung von Andryszak im kommenden Sommer die Türkei, Griechenland und Ägypten zählen. „In der Türkei erwarten wir ein deutlich dreistelliges Wachstum.“ Nach zwei Jahren Zurückhaltung kämen die Deutschen wieder zurück – nicht zuletzt aufgrund eines weiterhin sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. In Ägypten erwartet der Tui-Deutschland-Chef eine Rekordzahl an deutschen Urlaubern, nicht nur bei Tui. „In Spanien dagegen dürfte es eine leichte Abkühlung geben“, allerdings ausgehend von einer hervorragenden Größenordnung.

Weitere interessante Artikel zu den Themen „Familie“, „Freizeit“, „Genuss“, „Gesundheit“ und „Natur“ gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht