MyMz

Saisonkalender

Erste Beeren aus der Region naschen

Ob aus dem Gewächshaus, Lager oder frisch geerntet: Hier findet man saisonale Obst- und Gemüsesorten für den Monat Mai.
Von Susanne Wolf

Jetzt gibt es wieder Erdbeeren aus heimischem Anbau. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Jetzt gibt es wieder Erdbeeren aus heimischem Anbau. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Region.Wer keine Tomaten aus Marokko, Paprika aus Israel oder Kartoffeln aus Äthiopien verzehren will, kann sich freuen: Endlich sind wieder mehr Gemüse- und Salatsorten aus heimischem Anbau verfügbar. Die Landwirte ernten bereits fleißig, damit man frisches Gemüse und Salat aus der Region genießen kann. Saisonales Obst gibt es zwar weiterhin nur in Maßen, doch jeden Monat wird es mehr.

Außer man mag Früchte aus fernen Ländern, die man zwecks des Klimas nicht in Deutschland anbauen kann, muss man hierzulande das ganze Jahr über kein einziges Mal auf importiertes Obst und Gemüse zurückgreifen. Denn: Viel Obst und Gemüse lässt sich einige Wochen lang gut lagern. Somit kann man die Zeit, in der der Kälte wegen kaum Obst- und Gemüsesorten regional angebaut werden, gut überbrücken.

Marinierter Spargel und Erdbeeren harmonieren perfekt miteinander. Foto: Susanne Wolf
Marinierter Spargel und Erdbeeren harmonieren perfekt miteinander. Foto: Susanne Wolf

Auch wenn man in dieser Zeit auf gewisses Obst und Gemüse verzichten muss, lehrt uns dieser Verzicht doch eines: Es lohnt sich, auf die frische Ernte zu warten. Denn dann schmeckt alles doppelt so gut! Das sieht man derzeit am Spargel und an den Erdbeeren: Wunderbar mundet es, wenn jetzt im Mai wieder das edle Stangengemüse auf die fruchtigen Beeren trifft. Hier gibt’s das Rezept für einen schmackhaften Spargel-Erdbeer-Salat.

Gemüse und Salat

Die steigenden Temperaturen bringen es mit sich, dass die Pflanzen heuer gut gedeihen und rasch reifen. Darum werden schon die ersten Gemüse- und Salatsorten in der Region geerntet. Das bedeutet wiederum, dass unsere Teller nicht mehr so eintönig wie meist im Winter sind, sondern wir eine bunte Genussvielfalt zubereiten und kredenzen können.

Kopfsalat mit Tomaten, gebratenen Champignons und Feta an einem Kräuter-Senf-Dressing Foto: Susanne Wolf
Kopfsalat mit Tomaten, gebratenen Champignons und Feta an einem Kräuter-Senf-Dressing Foto: Susanne Wolf

Egal, ob Vegetarier, Veganer oder Fleischliebhaber: Gemüse und Salate sind sowohl ein Hingucker als auch ein Gaumenschmaus. Damit kann man die leckersten Gerichte zaubern. Beliebt sind Gemüse und Salat auch als Beilagen beim Grillen. Hier gibt’s Wissenswertes rund ums Grillen.

Folgende Gemüse- und Salatsorten sind momentan entweder aus neuer Ernte oder als Lagerware aus heimischem Anbau verfügbar:

  • Knollen und Wurzeln: Blumenkohl, Fenchel, Kartoffel, Karotte, Knollensellerie, Mairübe, Meerrettich, Pastinake, Petersilienwurzel, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Spargel, Stangensellerie
  • Kohl: Blaukraut, Brokkoli, Chinakohl, Kohlrabi, Mangold, Pak Choi, Spitzkohl, Weißkraut, Wirsing
  • Lauch: Bärlauch, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Lauch/Porree, Zwiebel
  • Pilze: Austernseitling, Champignon, Kräuterseitling, Shiitake
  • Salate: Batavia, Chicorée, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Endivie, Feldsalat, Kopfsalat, Lollo Bionda, Lollo Rosso, Mini-Romanasalat, Radicchio, Rucola
  • Sonstiges: Bohne, Erbse, Gurke, Paprika, Spinat, Spitzpaprika, Sprossen, Tomate, Zucchini, Zuckermais

Video: MZ

Hier gibt’s das Rezept zum Video.

Obst

Beim saisonalen Obst hat es in den letzten Monaten eher mau ausgesehen: Lediglich Äpfel und Birnen waren als Lagerware erhältlich. Auch jetzt gibt es noch Restbestände an Äpfeln aus der vergangenen Ernte, aber auch hier gehen die Vorräte zur Neige. Trotzdem können Obstliebhaber aufatmen: Langsam, aber sicher ist wieder frisches Obst aus der Region vorrätig.

Der Renner ist zurzeit Rhabarber, der bereits seit April wieder aus dem heimischen Garten oder vom regionalen Obstbauern verfügbar ist. Die roten Stiele schmecken jetzt besonders aromatisch.

Ratgeber

So gelingt die fruchtige Sonntagstorte

Mit dem Rhabarber aus dem Garten kann man viele Gerichte zubereiten. Landfrau Barbara Weiherer verrät ihr Tortenrezept.

Keine Angst vor Experimenten: Rote Bete, Brombeeren und Calamaretti ergänzen sich geschmacklich prima. Foto: Franziska Gabbert/dpa
Keine Angst vor Experimenten: Rote Bete, Brombeeren und Calamaretti ergänzen sich geschmacklich prima. Foto: Franziska Gabbert/dpa

Auch die ersten Brom- und Heidelbeeren aus heimischem Anbau gibt es im Mai. Damit lassen sich beerige Leckereien zaubern. Diese müssen nicht unbedingt süß sein, denn Beeren harmonieren auch perfekt mit Fleisch- oder Fischgerichten sowie mit Käse.

Sonstiges

Abgerundet wird eine Maultaschensuppe durch frischen Schnittlauch, den man in feine Röllchen schneidet und kurz vor dem Servieren über die Suppe streut. Foto: Deutsches Suppeninstitut/dpa
Abgerundet wird eine Maultaschensuppe durch frischen Schnittlauch, den man in feine Röllchen schneidet und kurz vor dem Servieren über die Suppe streut. Foto: Deutsches Suppeninstitut/dpa

Ob Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Dill, Liebstöckel oder Oregano: Natürlich gedeihen momentan auch frische Kräuter in den Gewächshäusern – und bescheren unseren Speisen das ganze Jahr über ein wunderbares Aroma.

Weitere interessante News und Artikel rund ums Thema „Genuss“ gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht