MyMz

Gastrotipp

Das Jedermann für jedermann

Ein Konzept, das überzeugt: ein preiswerter Mittagstisch und abends klassische Gerichte oder ein wechselndes Kreativ-Menü.
Von Lissi Knipl-Zörkler, MZ

Das kreative Trio: Inhaber Sebastian Völkl (links), Köchin Daniela Aigner und Küchenchef Johannes Gareis. Foto: Gabi Schönberger
Das kreative Trio: Inhaber Sebastian Völkl (links), Köchin Daniela Aigner und Küchenchef Johannes Gareis. Foto: Gabi Schönberger

Strasskirchen.Der Name ist Programm. Denn im Jedermann im niederbayerischen Straßkirchen findet jedermann genau das Richtige. Wir zum Beispiel wählen heute aus der Kreativ-Karte. Als Vorspeise einmal lauwarme, geräucherte Forelle und sous vide gegarten Schweinebauch. Bereits der geräucherte Fisch ist ein gelungenes Farb- und Aromaspiel mit Sellerie, Mandarine, Apfel, Nussmayonnaise und Petersilie. Das vakuumgegarte Fleisch vom Rattiszeller Bioschwein mit Kimchi aus Chinakohl bringt meine Geschmacksnerven so richtig in Stimmung. Bei dieser Kreation merkt man dem Koch die Lust am Experimentieren an. Während wir noch über die außergewöhnliche Kombination aus bayerischem Schwein und vietnamesischem Traditionsgericht, dem Kimchi, diskutieren, wird dezent nachgefragt, ob die Hauptspeise schon kommen darf. Ja, bitte gern, denn wir sind neugierig geworden. Zügig wird die Lachsforelle an Selleriepüree und Lackmaronen serviert. In lockerer und ungezwungener Atmosphäre genießen wir unser Kreativ-Menü. Die geschmorte Wagyu-Ochsenbacke und die Wagyu-Schulter sind ein Gedicht. Das Besondere an Wagyufleisch ist die feine Fettmarmorierung, die bei Geschmortem zwar nicht mehr sichtbar, aber auf jeden Fall schmeckbar ist. Zu diesem herrlich saftigen Fleisch sind die fruchtigen Komponenten der Nuss-Sojajoghurt-Pflaumensauce eine wunderbare Ergänzung. Das edle Rind kommt aus Rattenberg im Bayerwald. Hier züchtet Ludwig Maurer, übrigens als Erster in Europa, sehr erfolgreich Bio-Wagyu-Rinder.

Aber nicht nur Fleischliebhaber, sondern auch Vegetarier und Veganer kommen im Jedermann auf ihre Kosten. Die Weinbegleitung ist ebenso erwähnenswert – und erst recht der Service: Mit einem charmanten „Bei uns geht alles“ bekomme ich eine Probierportion Koriandereis. Das intensive Aroma der Koriandersamen passt vorzüglich zum Crumble und den lauwarmen Apfelstückchen. Mein Begleiter mag es deftig. Ihm schmeckt die große Käseauswahl mit selbstgemachtem Relish und Chutney. Als Fahrer freut er sich über den Grappa-Käse, sein Digestif für diesen genussvollen Abend.

Jedermann in Straßkirchen

  • Adresse:

    Irlbacher Str. 1, 94342 Straßkirchen, Telefon: (09424) 94 80 437, www.jedermann-strasskirchen.de

  • Öffnungszeiten:

    Mittwoch bis Freitag sowie Sonntag 11 bis 23 Uhr; Samstag 12 bis 23 Uhr; Montag und Dienstag Ruhetage

  • Besonderheiten:

    Preiswerter Mittagstisch. Abends ergänzt eine wechselnde Kreativkarte die klassische Speisekarte.

  • Preise:

    Hauptspeisen von 7,80 bis 24,90 Euro, Nachspeisen von 2,60 bis 7 Euro, Getränke: Mineralwasser (0,25 l) 2,10 Euro; Wein (0,2 l) ab 3,90 Euro

Hier geht es zu weiteren Gasthaus-Tipps unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht