MyMz

Der ideale Platz für die Biergarten-Zeit

Mal traditionell, mal ausgefallen: Der Röhrl in Eilsbrunn, die älteste Gaststätte der Welt, verwöhnt seine Gäste.
Von Monika Pöllmann

Inhaber Muk Röhrl serviert ein Dreierlei vom Rettich: marinierter Radi, fermentierte Radieserl und Radieserlpesto, dazu gibt es große Brotchips – absolut vegan.
Inhaber Muk Röhrl serviert ein Dreierlei vom Rettich: marinierter Radi, fermentierte Radieserl und Radieserlpesto, dazu gibt es große Brotchips – absolut vegan. Foto: LEX TINO

Sinzing.In Corona-Zeiten entdeckt man die Besonderheiten der Heimat. Zu diesen tollen Zielen gehört der Untere Alpine Steig, der im Landschaftsschutzgebiet zwischen Eilsbrunn und Schönhofen im Landkreis Regensburg liegt. Es gibt spektakuläre Aussichtspunkte über schroffen Felswänden, in denen zahlreiche Kletterer hängen. Mit ein bisschen Fantasie kann man sich in die Berge Südtirols hineindenken.

Almhütten gibt es entlang des Steigs zwar nicht. Das heißt aber nicht, dass die Gemütlichkeit auf der Strecke bleiben muss. Ganz im Gegenteil. Denn ganz in der Nähe befindet sich der Röhrl-Bräu in Eilsbrunn, der mit seinem schattigen Biergarten lockt. Glücklicherweise haben wir unseren Abstecher einigermaßen gut geplant und Plätze reserviert. Denn heute herrscht Hochbetrieb.

Gasthaus

Schlemmen in urigem Ambiente

In Wolfsegg wartet der Gasthof Kumpfmüller mit traditionell-bayerischen Schmankerln in teils neuem Gewand auf.

Wirtshaus in der elften Generation

Der Röhrl-Bräu hat einen Namen, der weit über den Landkreis Regensburg hinausreicht – nicht nur wegen der gut bürgerlichen Küche, die zahlreiche ausgefallene Gerichte bietet. Das Wirtshaus, das die Familie seit 1658 mittlerweile in der elften Generation mit großem Erfolg betreibt, darf sich nach einer Entscheidung im Jahr 2010 offiziell die älteste Gaststätte der Welt nennen — verbunden mit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.

Emsig geht es zu im Biergarten. Die Bedienungen sausen hin und her und strahlen uns an. Hier freut man sich auf Gäste. Uns plagt nach der Wanderung der Hunger, deswegen werfen wir schnell einen Blick in die Speisekarte und sind ob ihrer Vielfalt begeistert: Klassiker und ausgefallene Gerichte wechseln sich ab. Man merkt, dass die Küche gerne experimentiert.

Gaststätte Röhrl

  • Das Gasthaus:

    Regensburger Straße 3, 93161 Eilsbrunn, Telefon (0 94 04) 21 12, www.gaststaette-roehrl.de

  • Öffnungszeiten:

    Samstag, Sonntag und Feiertag ab 11 Uhr, wochentags ab 17 Uhr; Dienstag Ruhetag.

  • Besondere Infos:

    Wunderschöner Biergarten. Tolle Wanderwege wie der Jurasteig sind in unmittelbarer Nähe. Das Lokal ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

  • Preise:

    Brotzeiten ab 7,90; Hauptgerichte ab 10,90 Euro; Nachspeisen ab 7,90 Euro.

Kaspressknödel in Schwammerlsoße

Unsere Vorspeise gehört zu jedem Biergarten: Radi und Radieserl – dieses Mal mariniert, fermentiert und als Pesto. Vegan passt also auch zur bayerischen Tradition. Dieses Gericht haben wir uns gewünscht, aber fast nicht daran geglaubt: Es gibt Kaspressknödel mit Schwammerlsoße und Krautsalat. So haben wir uns die Einkehr vorgestellt.

Und weil wir wissen, dass Teil zwei unserer Wanderung eine lange Wegstrecke bereithält, teilen wir uns eine Nachspeise: Hausgemachte Erdapfelmaultasche mit Apfelkompott und Sahne. Ein toller Mittag beim Röhrl-Bräu. Wir kommen sicher wieder.

Gasthaus

Köstlichkeiten im Bischofshof

Der Bischofshof am Dom ist auch nach dem Pächterwechsel eine kulinarische Top-Adresse in Regensburg.

Hier geht es zu weiteren Gasthaustipps unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht