MyMz

Gasthaus-Tipp

Hausgemacht wie bei Mama

Die Pizzeria „Da Luigi“ in der Regensburger Altstadt hat nur sechs Tische. Doch die Küche bietet großes Kino.
Von Josef Pöllmann, MZ

Andrey Cenkov ist zwar kein waschechter Italiener, dennoch ist sein „Da Luigi“ ein gutes italienisches Restaurant. Foto: altrofoto.de
Andrey Cenkov ist zwar kein waschechter Italiener, dennoch ist sein „Da Luigi“ ein gutes italienisches Restaurant. Foto: altrofoto.de

Regensburg.Woran erkennt man ein gutes italienisches Restaurant, egal ob man in Mailand, Florenz oder einem kleinen toskanischen Städtchen unterwegs ist? Mit dieser Frage haben sich die Autoren von wissen.de, einem Portal für Allgemeinwissen, beschäftigt. Einfache Ausstattung, einfache Gerichte. Auf diesen Nenner bringen es die Experten. Wenn das schlichte Ambiente ein Indiz für eine gute Pizzeria ist, dann sind wir im Da Luigi in Regensburg genau richtig. Gerade mal sechs Tische gibt es in der kleinen Stube. An der Wand Bilder, die an „bella Italia“ erinnern. Das war’s – kein Platz für kitschige Deko, die italienisches Ambiente vorgaukelt.

Wichtig ist – zumindest behaupten das die Experten – die Frage des Standorts. Die besten Italiener soll es in Nebenstraßen geben. Auch hier punktet das Da Luigi, das sich in der kleinen Krebsgasse in unmittelbarer Nähe zum Haidplatz befindet.

Das Dritte, was aus unserer Sicht ein italienisches Restaurant auszeichnen muss: Selbst wenn die Zubereitung der Speisen schlicht ist, die Zutaten müssen immer von hoher Qualität sein. Und da braucht der kleine Familienbetrieb in der Regensburger Altstadt keinen Vergleich scheuen. Pizza, Pasta, Dolce – alles ist hier hausgemacht und mit Liebe zubereitet. Das schmeckt man mit jedem Bissen.

Wichtige Infos in aller Kürze:

Pizzeria Da Luigi

  • Adresse:

    Krebsgasse 4, 93047 Regensburg; Tel. (09 41) 5 99 93 25; www.pizzeriadaluigi.de

  • Öffnungszeiten:

    Dienstag bis Donnerstag 11 bis 15 und 17 bis 22 Uhr; Freitag 11 bis 15 und 17 bis 23 Uhr; Samstag 11 bis 23 Uhr; Sonntag 17 bis 22 Uhr; Montag Ruhetag

  • Besonderheiten:

    Von Dienstag bis Freitag gibt es ein günstiges Mittagsmenü.

  • Preisbeispiele:

    Speisen: Pizza (30 cm) ab 6.50; Pasta-Gerichte ab 6,70; Desserts ab 3,70 Euro. Getränke: Mineralwasser (0,5 l) 2,90 Euro; Saftschorle (0,5 l) 3,10 Euro

Unser Vorspeisensalat ist knackig und frisch. Die Hauptspeisen einfach nur lecker: Aus hauchdünnem Teig ist die Pizza Diavola gemacht – so, wie wir sie mögen. Mit Tomatensauce, Käse, scharfer Salami, Champignons, Oliven und Grana Padano. Und auch die Pasta Funghi Porcini mit Steinpilzen und Tomaten ist ein italienischer Klassiker. Das Tiramisu, das wir uns zum Abschluss gönnen, ist cremig und mit einer leichten Kakaoschicht überzogen. Wunderbar. Ein Stück Italien mitten in Regensburg.

Dabei muss nicht immer ein waschechter Italiener hinter der Theke stehen, wie wir erfahren. Andrey Cenkov, ein gebürtiger Bulgare, führt die Pizzeria, die früher einem Kalabrier gehörte. Bei ihm machte er die Ausbildung zum Pizzabäcker. Und was soll man sagen: Die italienische Küche ist ihm in Fleisch und Blut übergegangen. Buon appetito!

Weitere Gasthaus-Tipps unserer Aufgetischt-Redaktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht