MyMz

Gastrotipp

Schweinshaxen in Museumskulisse

Das Gasthaus zum Deglbauer in Hemau hat einen urigen Charme. Serviert wird deftige bayerische Küche.
Von Isolde Stöcker-Gietl, MZ

Deglbauer-Wirtin Marion Wein (rechts) mit ihren beiden Töchtern Anna und Lena (links). Foto: Tino Lex
Deglbauer-Wirtin Marion Wein (rechts) mit ihren beiden Töchtern Anna und Lena (links). Foto: Tino Lex

Hemau.Traditionell bayerisch und außergewöhnlich zünftig: Der „Deglbauer“ in Hemau ist weithin als uriges Wirtshaus bekannt. Die Einrichtung muss man auf sich wirken lassen: Von der Decke hängen Musikinstrumente, alte Polizei- und Feuerwehrhelme und sogar ein Fahrrad. Die Fensterbretter sind mit alten Nähmaschinen bestückt. Als Tischläufer dienen Geschirrtücher und die Tageskarte wir auf einem Nudelholz präsentiert. Fast wirkt es, als würde man in einem Heimatmuseum zu Abend essen. Das Angebot ist erfreulich knapp und deftig gehalten: Aufgschmalzne Brotsuppn, Drahdewixpfeiffer, Pfannafleckl.

Wir entscheiden uns als Vorspeise für eine Kartoffelsuppe (3,20 €). Beim Löffeln spürt man kleinen Gemüsestückchen auf der Zunge und der Geschmack ist kräftig. Mein Begleiter hat Glück – auf der Tageskarte gibt es wie jedes erste Wochenende im Monat eine gegrillte Schweinshaxe mit zwei Reiberknödeln und Sauerkraut (9,30 €) – seine Wahl ist also schnell gefallen.

Informationen zu Anfahrt und Preisgestaltung finden Sie in unserem Infostück:

Deglbauer in Hemau

  • Adresse:

  • Regensburger Straße 28a, 93155 Hemau; Telefon: (0 94 91) 18 75; Homepage: www.deglbauer.de ;

  • Öffnungszeiten:

  • Das Restaurant ist Samstag ab 19 Uhr, Sonntag ab 18 Uhr geöffnet. Unter der Woche geschlossen

  • Besonderheiten:

  • Das Gasthaus zum Deglbauer ist ein musikantenfreundliches Wirtshaus.

  • Preisbeispiele:

  • Speisen: Suppen 2,80-3,20 €/Hauptgerichte ab 6,50 bis 17,80 €/Brotzeiten 3,50-14,80 €/Nachtisch 3,50-4,80€

  • Getränke: Bierspezialitäten 3,20 € (0,5 l), Antialkoholisches ab 2,50 €

Ich entscheide mit für die Deglbauer-Plattn (13,80 €).Ein Schweine-Steak mit Käse überbacken, Spiegelei, Bratkartoffeln, Speckbohnen und Steakpfeffer. Dazu nehme ich noch einen kleinen Beilagensalat (2€). Als die Bedienung die Teller bringt, steigt ein fantastischer Duft auf. Und so gut, wie es riecht, schmeckt es auch. Die Knödel sind locker, das Sauerkraut sämig, das Fleisch der Haxe butterweich und die Kruste auf den Punkt. Das Schweine-Steak ist saftig und gut gewürzt. Die Bratkartoffeln sind knusprig – da hätten wir gerne noch ein paar mehr davon genommen – auch die Speckbohnen haben einen angenehmen Biss.

Eigentlich wären wir satt, aber ein „Pfannafleckl mit Eis“ (3,80 €) muss noch sein. Die Pfannkuchen sind luftig, das Vanilleeis wurde darin eingewickelt. Der einzige Punkt, der uns nicht so gut gefallen hat. Denn so hatten wir eine ziemlich flüssige Angelegenheit auf dem Teller.

Unser Fazit: Der Deglbauer ist ein Lokal mit einem ganz besonderen Charme. Hier wird deftige bayerische Küche serviert – da darf man Hunger mitbringen. Und manchmal spielt übrigens auch die Musi dazu.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht