MyMz

Wandelbar und würzig: Thai-Curry

Als Zutaten brauchen Sie Hähnchenfleisch, Curry-Paste, Kokosmilch, Sojasauce, Fischsauce – und viel Gemüse nach Belieben.
Von Antonia Christl aus Langquaid

Regensburg. Zutaten: Hähnchenfleisch, Gemüse nach Belieben (z.B. Kartoffeln, Zucchini, Karotten, Zuckerschoten, Lauch, Brokkoli, Champignons, Knoblauch), Öl, 3 EL Currypaste, 1 Dose Kokosmilch, 4 EL Sojasauce, 3 EL Fischsauce, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Das Hähnchenfleisch und das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Das Öl im Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen und die Curry-Paste darin kurz scharf anbraten. So entfaltet sich das Aroma besonders gut. Dann das Fleisch hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbraten. Das Gemüse hinzugeben und ein paar Minuten dünsten. Die Kokosmilch, die Sojasauce und die Fischsauce dazugeben und ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Mit dem Salz und dem Pfeffer abschmecken und mit Reis servieren. Das Thai Curry ist eine leichte, gut bekömmliche Kost. Tipp: Das Gericht kann nach Belieben mit verschiedenem Gemüse oder unterschiedlichen Curry-Pasten abgewandelt werden und ist deshalb sehr vielseitig.

Zubereitungszeit: Ca. 30 Min.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht