MyMz

Rezept

Bierseliger Grüner Spargel

Der grüne Spargel wird im Bierteig gewendet und in Öl frittiert. Dazu gibt es ein Kohlrabi-Erdbeer-Carpaccio mit Löwenzahn.
Von Ursula Gaisa

Beeriges Carpaccio, deftiger Spargel und bittersüßer Löwenzahn Foto: Angelika Sauerer
Beeriges Carpaccio, deftiger Spargel und bittersüßer Löwenzahn Foto: Angelika Sauerer

Wenn man saisonal und regional kocht, macht einem das Wetter oft einen Strich durch die Kochpläne. Vergangenes Jahr hatte ich Mairübchen entdeckt: ein Traditionsgemüse, das in Vergessenheit geraten war. Wie die verwandten Rettiche sind sie Blutdruck senkend, aber leichter verdaulich und milder. Sie unterstützen das Immunsystem und bieten allerhand Ballaststoffe. Weil es aber heuer schon früh sommerlich warm war, ist die Saison leider schon wieder vorbei. Statt eines Mairübchen-Carpaccios gibt es jetzt eins mit Kohlrabi, der jetzt gerade im Freiland reif wird, und dem Lieblingsobst Erdbeeren, die auch das Dressing versüßen.

Zutaten für zwei Personen

  • Für den Spargel:

    1 Bund grüner Spargel (500 g); 150 ml kaltes Bier; 100 g gesiebtes Mehl; Salz; hoch erhitzbares Öl, ca. 100 ml; Pfeffer

  • Für das Gemüsecarpaccio:

    1 Schale frische Erdbeeren; 2 kleine Kohlrabi; 3 EL Olivenöl; Saft einer halben Limette; etwas brauner Zucker; Pfeffer; Salz; 5 Löwenzahnblüten oder zwei bis drei frische Minz- oder Korianderzweige

Die Zutaten für den Spargel im Bierteig und Kohlrabi-Carpaccio mit Erdbeeren und Löwenzahn Foto: Ursula Gaisa
Die Zutaten für den Spargel im Bierteig und Kohlrabi-Carpaccio mit Erdbeeren und Löwenzahn Foto: Ursula Gaisa

Für hübsche Farbtupfer sorgen Löwenzahnblütenblätter. In meiner Kindheit waren die sogenannten Milchscheckel Hasenfutter und später Pusteblumen. Niemals wäre meine Mama auf die Idee gekommen, sie uns als Nahrung vorzusetzen, aber siehe da: Er ist essbar, und wer wie ich das Spiel mit Säure-Schärfe-Bitterkeit-Süße mag, kommt dabei voll auf die Kosten. Mein Löwenzahn stammt aus dem Garten. Ihn im Park zu pflücken, naja, das ist mir dann doch zu waghalsig.

Das Mehl wird gesiebt, dann mit kaltem Bier zu einem Teig verquirlt. Foto: Angelika Sauerer
Das Mehl wird gesiebt, dann mit kaltem Bier zu einem Teig verquirlt. Foto: Angelika Sauerer

Der Grüne Spargel wird rundum mit Bierteig überzogen. Foto: Angelika Sauerer
Der Grüne Spargel wird rundum mit Bierteig überzogen. Foto: Angelika Sauerer

Den grünen Spargel ummanteln wir mit einem Bierteig. Damit kann man alle möglichen Gemüse frittieren oder auch große Salbeiblätter – sehr lecker. Das Mehl wird in eine große Schüssel gesiebt, dann gießt man schluckweise eiskaltes Bier dazu und rührt kräftig, bis eine dickflüssige Masse entsteht, mit Salz und Pfeffer würzen und die Spargelstangen darin wälzen, bis sie gut mit Teig bedeckt sind. Dass man grünen Spargel, wenn überhaupt, nur im unteren Drittel schälen muss, versteht sich von selbst.

Die ummantelten Stangen braten in reichlich Öl in der Pfanne. Foto: Angelika Sauerer
Die ummantelten Stangen braten in reichlich Öl in der Pfanne. Foto: Angelika Sauerer

Einen halben Zentimeter Öl in einer beschichteten großen Pfanne erhitzen und den Spargel von allen Seiten goldbraun frittieren. Den Kohlrabi schälen und mit einer Gemüsereibe hauchdünn raspeln und auf die Teller schichten, etwas salzen. Das frische Kohlrabigrün kann man übrigens gut für Suppen oder ein Pesto verwenden. Pro Portion drei Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und auf dem Kohlrabi verteilen.

Kohlrabi- und Erdbeerscheiben werden auf einer Hälfte des Tellers angerichtet. Foto: Angelika Sauerer
Kohlrabi- und Erdbeerscheiben werden auf einer Hälfte des Tellers angerichtet. Foto: Angelika Sauerer

Fünf reife Erdbeeren mit dem Öl, dem Saft der Limette, etwas braunem Zucker, Salz und Pfeffer pürieren und auf das Carpaccio träufeln. Als schmackhafte farbenfrohe Deko die Löwenzahnblüten zerzupfen und ebenfalls darüber geben. Zum Schluss die heißen Spargelstangen dazu legen. Statt Löwenzahn kann man auch etwas frische, klein geschnittene Minze oder nach Geschmack Koriander verwenden.

Hier sehen Sie im Video, wie man den frittierten Spargel im Bierteig mit fruchtigem Carpaccio zubereitet:

Grüner Spargel im Bierteig mit Kohlrabi-Erdbeer-Carpaccio Video: A. Sauerer

Gastköchin Ursula Gaisa

Ursula Gaisa Foto: Angelika Sauerer
Ursula Gaisa Foto: Angelika Sauerer

Ursula Gaisa ist bekennend Kochbuch-süchtig. Mehr Rezepte von ihr gibt es auf franz-allesmitliebe.blogspot.com. Zum Thema Mode bloggt sie als @immer.schick auf Instagram. Die Ökokiste dient ihr als Inspiration für ihre Rezepte auf unserer Aufgetischt-Seite. Sie kocht vegetarisch oder vegan.

Lesen Sie auch: Im April hat Ursula Gaisa Bärlauchsuppe zubereitet. Hier geht es zum Rezept!

Lust auf mehr Rezepte aus unserer Aufgetischt-Redaktion? Dann sind Sie hier richtig!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht