MyMz

Rezept

Heute gibt es WaGeWeMu

Der Zufall ist der beste Koch – und was gerade weg muss, ist diesmal Huhn mit Ofenkartoffeln und Gemüse.
Von Peter Passian

Ein Meerrettich-Dip, frische Kräuter und etwas Weißweinessig verfeinern das bunte Gericht. Foto: Lea Passian
Ein Meerrettich-Dip, frische Kräuter und etwas Weißweinessig verfeinern das bunte Gericht. Foto: Lea Passian

Manche Gerichte entstehen mehr oder minder per Zufall und wir nennen sie WaGeWeMu – Was-gerade-weg-muss-Gerichte. Die Hähnchenbrust war eigentlich für einen Salat gedacht, der jedoch am Vortag vegetarisch verspeist wurde. Damit nun das Geflügel nicht schlecht wird, haben wir kombiniert, was sonst noch alles weg musste.

Zunächst backen die Kartoffeln im Ofen alleine. Foto: Lea Passian
Zunächst backen die Kartoffeln im Ofen alleine. Foto: Lea Passian

Das Backrohr auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten, der Länge nach halbieren und in einer Schüssel mit drei Esslöffeln Olivenöl und Salz vermischen. Die Kartoffeln mit der Schnittseite nach unten in ein großes Bratreindl legen und für 20 Minuten im Backofen garen.

Zwischenzeitlich können wir das restliche Gemüse vorbereiten. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Möhren ebenfalls schälen und in ein bis zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Die Paprikaschote waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Die Tomaten ebenfalls waschen und vierteln. Die Basilikum- und Salbeiblätter von den Zweigen zupfen. Zuletzt die Zitronen in Scheiben schneiden und dann vierteln.

Später kommt das Gemüse hinzu, danach auch noch die Hühnerbrust. Foto: Lea Passian
Später kommt das Gemüse hinzu, danach auch noch die Hühnerbrust. Foto: Lea Passian
Das Huhn wird in Öl scharf angebraten und mit Butter nachgegart. Foto: Lea Passian
Das Huhn wird in Öl scharf angebraten und mit Butter nachgegart. Foto: Lea Passian

Paprika, Zwiebeln, Karotten und Zitronen mit zwei Esslöffeln Olivenöl, Salz und Pfeffer unter die Kartoffeln mischen und im Backofen für weitere 15 Minuten garen. In einer Pfanne zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen, die Hähnchenbrust salzen und auf beiden Seiten scharf goldbraun anbraten. Die Hitze etwas zurückschalten, Butter und die Thymianzweige zugeben und die Hähnchenbrust für weitere drei Minuten garen, dabei ständig mit dem Öl-Butter-Gemisch beträufeln. Nun das Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf die Kartoffel im Backofen legen, das Öl-Buttergemisch sowie die Salbeiblätter zum Gemüse geben und alles für weitere zehn Minuten garen. Zwischenzeitlich zwei Esslöffel Meerrettich mit dem Joghurt mischen, eventuell mit etwas Wasser verdünnen, damit ein sämiger Dip entsteht, und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln, die nun insgesamt 45 Minuten im Ofen gegart haben, herausnehmen und das Hähnchenfleisch in dünne Scheiben schneiden. Zwei Esslöffel Weißweinessig unter das Gemüse mischen und alles zusammen auf Tellern anrichten, mit den Basilikumblättern bestreuen und mit dem Joghurtdip nappieren. Guten Appetit!

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g neue Kartoffeln; 1 rote Paprikaschote; 2 rote Zwiebeln; 300 g Bundmöhren; 1 Zitrone; 200 g kleine Strauchtomaten; 7 EL Olivenöl; 20 g Butter; 600 g Hähnchenbrust; 2 EL Meerrettich; 150 g griechischer Joghurt; 6 Zweige Basilikum; 4 Zweige Thymian; 2 Zweige Salbei; 2 EL Weißweinessig; Salz und Pfeffer. Zubereitungszeit: 1 Stunde

Weitere Rezepte unserer Aufgetischt-Redaktion lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht