MyMz

Konzert

Die Domspatzen – „aber bitte mit Sahne“

Beim Mitsing-Konzert in Regensburg gibt es Udo Jürgens und Mozart – und einen Live-Stream auf mittelbayerische.de.

Voller Einsatz der Domspatzen beim Mitsing-Konzert
Voller Einsatz der Domspatzen beim Mitsing-Konzert Foto: altrofoto.de

Regensburg.Konzerte der Regensburger Domspatzen sind immer ein Ereignis – besonders, wenn die Zuhörer auch Mitsingen dürfen. Auch in diesem Jahr findet am 22. März ab 16 Uhr das große Mitsing-Konzert im Audimax Regensburg statt. Wer nicht dabeisein kann, hat die Möglichkeit, den Auftritt via Livestream digital zu sehen und zu hören. Die Domspatzen-Fans in der ganzen Welt können das Konzert auf www.mittelbayerische.de erleben, zudem wird die Mittelbayerische Zeitung den Stream auch über ihr Facebook-Angebot ausspielen.

Eröffnet wird das Programm diesmal vom Konzertchor der Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner, der das Publikum auch gleich zum Mitsingen einlädt. Nach einem „Swing durch die Welt“ steht der Udo-Jürgens-Schlager „Aber bitte mit Sahne“ auf dem Programm. Nach Kostproben von drei Knabensolisten mit Terzetten aus der „Zauberflöte“ von W.A. Mozart stellen sich dann die 80 Buben der 3. und 4. Klasse der Vorchöre und der Grundschule der Regensburger Domspatzen vor. Sie laden zum Kanon-Singen ein, präsentieren bekannte Lieder aus dem berühmten Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ und singen dann auch gemeinsam mit den älteren Knaben-Spatzen.

Im zweiten Teil darf dann das Publikum ebenfalls wieder kräftig mitsingen, aber auch den vier zauberhaften Liebes-Lieder-Walzern von Johannes Brahms lauschen, vorgetragen vom Konzertchor. Ein Ausschnitt aus dem preisgekrönten „Domspatzen“-Film aus dem Jahre 2008 ist zu sehen und einige Mitwirkenden blicken zurück mit Regisseur Matti Bauer auf ihre Domspatzen-Zeit. Domspatz-Abiturient Maximilian Niebler begleitet am Flügel seinen Kollegen Lorenz Blattert. Sie tragen Sololieder von Mozart und Schubert vor. Zum Schluss gibt es dann noch einmal Gelegenheit für das Publikum zum Mitsingen mit den Regensburger Domspatzen. Am Klavier begleitet Ludwig Schwarztrauber. Durch das Programm führt Monika Eckert, Moderatorin und Nachrichtensprecherin bei münchen.tv.

Die Domspatzen versehen seit über 1000 Jahren den sonntäglichen liturgischen Dienst im Dom St. Peter. Darüber hinaus sind die Knaben auf den Konzertpodien der ganzen Welt zu hören und somit Botschafter ihrer Heimatstadt Regensburg, Bayerns und Deutschlands, und das auch als UNICEF-Junior-Botschafter und im Auftrag der Europäischen Föderation der Chöre. Heute singen insgesamt 360 Buben und junge Männer im Alter von 10 bis 19 Jahren bei den Domspatzen. In der angeschlossenen Grundschule sind derzeit 110 Buben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht