MyMz

In eigener Sache

Die Glätte behindert MZ-Zusteller

Ostbayerns Straßen sind derzeit gefährlich: Das stellt unsere Zusteller vor Probleme. Daher sind ePaper und Website gratis.

Der Regen hat in Ostbayern zu Glatteis geführt.Foto: dpa
Der Regen hat in Ostbayern zu Glatteis geführt.Foto: dpa

Regensburg.Liebe Leser,

aufgrund der winterlichen Wetterlage mit besonders glatten Straßen kann es am Dienstagmorgen in Teilen unseres Verbreitungsgebiets zu Verspätungen bei der Zustellung Ihrer Zeitung kommen. Wir bedauern die Verzögerung. Unsere Website www.mittelbayerische.de wird am Dienstag für Sie gratis abrufbar, auch das ePaper (Zugang hier) ist für alle freigeschaltet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte bereits am Montagnachmittag seine Unwetterwarnung für Ostbayern verlängert. Der DWD warnte darin bis Dienstag vor Glatteis in Stadt und Landkreis Regensburg und in den Landkreisen Kelheim, Neumarkt und Schwandorf. Von Westen werde am Montag Niederschlag aufkommen, der anfangs teils als Schnee, zunehmend aber als Regen fallen werden. Auf gefrorenem Boden könne der Regen gefrieren und verbreitet zu Glatteis führen. Der DWD hat zu besonderer Aufmerksamkeit geraten.

Alles über die Lage in der Region lesen Sie auch hier.

Die Meteorologen melden für alle aufgezählten Regionen den stärksten Glatteis-Grad (Stufe 3 von 3). „Es treten starken Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auf“, heißt es in der Mitteilung. „Vermeiden Sie Autofahrten. Bleiben Sie im Haus“, fordert der DWD. Am Dienstag fällt der Unterricht in etlichen Landkreisen aus.

Der Januar 2017 hat es nach vorläufiger Bilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in sich gehabt. Erstmals seit sieben Jahren zeigte sich der Monat – abgesehen vom Küstenbereich – mal wieder von seiner kalten Seite. Mit einer durchschnittlichen Temperatur von minus 2,3 Grad war der Januar um 1,8 Grad kälter als in der langjährigen Vergleichszeit. Doch allen Minusgraden zum Trotz: Der Januar war ausgesprochen sonnig. Durchschnittlich liegt das Soll des Wintermonats bei gerade einmal 44 Sonnenstunden. Der diesjährige Durchschnittswert betrug etwa 75 Stunden. In ganz Bayern soll es in der kommenden Woche wärmer und nasser werden.

Die Wettervorhersage für Ihre Region finden Sie auf www.mittelbayerische.de/wetter.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht