mz_logo

Hochschule
Dienstag, 21. August 2018 29° 2

Studium

Protest gegen kürzere Öffnungszeiten

An der Uni Regensburg sollen mehrere Lesesäle ab 1. Juni früher schließen. Die Studenten wollen das nicht hinnehmen.
Von Louisa Knobloch

  • Studierende arbeiten im Lesesaal Philosophicum II der Universitätsbibliothek Regensburg. Auch hier sollen die Öffnungszeiten gekürzt werden. Foto: Archiv/Knobloch
  • Die Hauptbibliothek der OTH Regensburg öffnet von 18. Mai bis 31. Juli länger. Foto: Archiv/Knobloch

Regensburg.Mit einer Online-Petition wehren sich Studierende der Universität Regensburg gegen eine geplante Kürzung der Öffnungszeiten von Teilen der Universitätsbibliothek. So wird der Lesesaal Biologie und Vorklinische Medizin ab 1. Juni samstags komplett geschlossen bleiben. Die Lesesäle Philosophicum I und II sowie Recht II und Medizin werden sonntags zwei beziehungsweise drei Stunden weniger geöffnet haben. Der Allgemeine Lesesaal und die Bibliotheken Mathematik und Sport schließen künftig wochentags je zwei Stunden früher.

45 Stunden weniger pro Woche

Insgesamt summieren sich die Kürzungen auf 45 Stunden pro Woche. Studierendenvertreter Matthias Ernst beklagt eine „Verknappung von Lernplätzen“ vor allem in den Abendstunden und am Wochenende. Ernst ist Mitglied der Hochschulgruppe „Bunte Liste“, die die Petition gestartet hat. „Diese Öffnungszeiten sind wichtig, um Referate und Hausarbeiten vorzubereiten. Gerade in der Prüfungszeit sind die Tische in den Lesesälen auch zu diesen Zeiten viel belegt“, sagt Ernst. Die Kürzungen würden besonders Studierende treffen, die wegen eines Nebenjobs auf Wochenend- und Abendöffnungszeiten angewiesen seien.

Von der Universitätsleitung heißt es dagegen, die Kürzungen seien „besonders in Teilbibliotheken und zu Zeiten mit geringen Nutzungszahlen“ erfolgt, um die Einschränkungen gering zu halten. Über die Möglichkeit der Wochenendausleihe könnten Nutzer „Bücher auch zu Hause oder in anderen Teilbibliotheken nutzen“.

Petition findet viele Unterstützer

Der Grund für die Kürzungen ist, dass der Universitätsbibliothek zwei Stellen im Aufsichtspersonal gestrichen wurden. Zudem bekommt die Bibliothek auch weniger Mittel aus den uniintern verteilten Studienzuschüssen. Damit werden studentische Hilfskräfte bezahlt, die vor allem in den Randzeiten die Aufsicht übernehmen.

„Das Grundproblem ist, dass zu wenig Geld in die Hochschulen fließt“, sagt Ernst. Dabei sei Infrastruktur neben Forschung und Lehre die dritte große Säule, die auch mit darüber entscheide, wie attraktiv die Universität für Studienbewerber sei.

Die am Montag gestartete Online-Petition hatte innerhalb eines Tages bereits mehr als die 500 erhofften Unterstützer gesammelt, bis zum Mittwochnachmittag war auch das neue Ziel von 1000 Befürwortern fast erreicht. Ernst freut sich über den großen Zuspruch. Ende Mai sollen die Unterschriften an die Universitätsleitung übergeben werden – mit der Forderung, die Kürzung der Öffnungszeiten zurückzunehmen. „Wenn wir bis dahin 2000 oder 3000 Unterschriften haben, dann ist das Zeichen an die Universitätsleitung nur noch größer.“

OTH verlängert die Öffnungszeiten der Bibliothek

An der benachbarten OTH Regensburg werden unterdessen ab 18. Mai die Öffnungszeiten der Hochschulbibliothek Seybothstraße erweitert – zunächst bis zum 31. Juli 2018. Von Montag bis Freitag können die Studierenden die Bibliothek dann von 7 Uhr bis 2 Uhr nachts nutzen, statt wie bisher bis 22 Uhr. Samstags werden die Öffnungszeiten um drei Stunden verlängert: die Bibliothek öffnet bereits um 8 Uhr statt wie bisher um 9 Uhr und schließt erst um 22 Uhr statt um 20 Uhr. Völlig neu ist die Öffnung am Sonntag – an diesem Tag können Studierende künftig von 8 bis 20 Uhr in der Bibliothek lernen und arbeiten. Umgesetzt werden die Änderungen „auf Initiative der Studierendenvertretung in Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung“, wie es auf der Homepage der OTH Regensburg heißt.

Hier finden Sie die Petition der Studierenden.

Mehr Hochschul-Nachrichten lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht