MyMz

Statistik

Zahl der Hochschulabschlüsse verdoppelt

Machten im Wintersemester 2002/03 lediglich 14 728 studierende in Bayern einen Abschluss, waren es laut Statistischem Landesamt 2012/13 schon 29 569.

Die Zahl der Hochschulabschlüsse in Bayern hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Ein Doktortitel wurde an 2318 Studierende verliehen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

München.Bayerns Hochschulen haben im Wintersemester 2012/2013 knapp 30 000 erfolgreiche Abschlüsse verzeichnet. Das sind rund doppelt so viele wie noch zehn Jahre zuvor, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in München mitteilte. Während im Wintersemester 2002/2003 lediglich 14 728 Studierende einen Abschluss machten, waren es 2013 laut Statistikamt bereits 29 569. Ein Doktortitel wurde an 2318 Studierende verliehen. Knapp die Hälfte (49,1 Prozent) der von den Prüfungsämtern gemeldeten erfolgreichen Examen wurde von Frauen abgelegt.

Rund die Hälfte aller Hochschulabschlüsse (49 Prozent) wurden an der Universität gemacht, ein Drittel (32,4 Prozent) an Fachhochschulen absolviert. In den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den sogenannten MINT-Fächern, wurden 10 806 Hochschulabschlüsse erworben. Damit habe der Anteil der Abschlüsse in diesen Fächern im Vergleich zum vorigen Wintersemester um rund zehn Prozent zugenommen, hieß es. (dpa/kn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht