MyMz
Anzeige

Aktionstag

Conti-Mitarbeiter gehen auf die Straße

Unter dem Motto „fairconti“ demonstrieren Beschäftigte am Mittwoch in Hannover. Auch Oberpfälzer Arbeitnehmer sind dabei.

In Roding haben die Conti-Beschäftigten auch schon öfter demonstriert. Zuletzt gegen die geplante Werksschließung 2024. Foto: Schreiner
In Roding haben die Conti-Beschäftigten auch schon öfter demonstriert. Zuletzt gegen die geplante Werksschließung 2024. Foto: Schreiner

Regensburg.Die IG Metall ruft am Mittwoch die Beschäftigten aller deutschen Standorte der Continental AG und von Vitesco zur Teilnahme an einem gemeinsamen Aktionstag #mit dem Hashtag #fairconti auf. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Beschäftigte der Standorte Roding sowie Regensburg werden zum Hauptsitz des Unternehmens nach Hannover fahren, um dort vor der Konzernzentrale gegen die angekündigten Standortschließungen und den Beschäftigungsabbau zu demonstrieren. Zusätzlich werden Delegationen weiterer Standorte in Hannover erwartet.

Die IG Metall fordert Beschäftigungsperspektiven für jeden Standort. „Die anstehende technische Transformation muss mit einer sozialen Transformation einhergehen. Sie darf nicht einseitig auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden. Wir wehren uns“, sagte Olga Redda, 2. Bevollmächtigte der IG Metall Regensburg. Die IG Metall erwarte, dass der Continental-Vorstand Verantwortung für die Beschäftigten übernimmt und nicht aus reiner Profitgier Arbeitsplätze opfere. Das geht aus der Mitteilung hervor.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht