mz_logo

Wirtschaft
Samstag, 21. April 2018 28° 2

Mobilität

Teure Flugtickets helfen der Bahn

Trotz der Pannen auf der neuen ICE-Trasse: Die Fernverkehrszüge werden voller. Das hat auch mit der Air-Berlin-Pleite zu tun.
Von Sascha Meyer, Stefan Kruse und Jan Petermann, dpa

Schnelle ICE-Züge – hier auf der momentan pannenreichen Strecke München–Berlin – werden zunehmend dem teuren Flugzeug vorgezogen. Foto: Martin Schutt/dpa

Berlin.Seit der Air-Berlin-Pleite ärgern sich viele Kunden über deutlich gestiegene Ticketpreise – die Bahn kann das zumindest zum Teil für sich nutzen. Auf den Fernverkehrsstrecken komme die wachsende Nachfrage auch von früheren Flugpassagieren, die nach der Insolvenz der ehemals zweitgrößten deutschen Airline auf die Schiene gewechselt seien, erklärte der Bundeskonzern am Wochenende in Berlin.

Preissprünge fürs Fliegen im Inland infolge des geschrumpften Angebots dürften mit ein Grund dafür sein. Der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv), Klaus Müller, berichtet von zunehmendem Kundenfrust. Derzeit sei „eine deutliche Steigerung der Beschwerden über Ticketpreise“ zu verzeichnen, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Es sei daher gut, dass das Bundeskartellamt die Preisgestaltung beim Branchenprimus Lufthansa überprüfe.

Warum Flüge mehr kosten

Die Lufthansa hatte von normalen Marktmechanismen gesprochen. Müller betonte jedoch: „Wir sehen, dass viele Menschen hier sehr viel mehr zahlen, als das früher der Fall gewesen ist.“ Niemand verlange, dass Fliegen immer sehr günstig sein müsse. „Aber es darf eben auch nicht so sein, dass die Lufthansa Monopolgewinne abschöpft.“

Nach dem Aus von Air Berlin fehlen Zehntausende zuvor angebotene Plätze. Das Kartellamt hatte Ende November eine Prüfung bei der Lufthansa angekündigt. Der Konzern betont, die Tarifstruktur nicht verändert zu haben. Höhere Durchschnittspreise entstünden durch größere Nachfrage.

Ein Teil dieser Nachfrage verschiebt sich nun offenbar auf die Schiene: Die Deutsche Bahn meldet mehr Fahrgäste auf ihren Fernstrecken. Das hänge auch mit der Pleite von Air Berlin sowie mit neuen eigenen Angeboten wie der Schnellbahn-Trasse Berlin-München zusammen – auf der es allerdings ebenfalls anhaltende Probleme gibt.

„Explizit für die bisherigen innerdeutschen Hauptverbindungen von Air Berlin, nämlich München-Berlin, Köln/Düsseldorf-Berlin und München-Köln/Düsseldorf, haben wir deutlich mehr Buchungen“

Ein Sprecher der Bahn

„Explizit für die bisherigen innerdeutschen Hauptverbindungen von Air Berlin, nämlich München-Berlin, Köln/Düsseldorf-Berlin und München-Köln/Düsseldorf, haben wir deutlich mehr Buchungen“, sagte ein Sprecher der „Welt am Sonntag“. Man gehe davon aus, dass vor allem Geschäftsreisende auf die Bahn umgestiegen seien.

Insgesamt verzeichne die Bahn seit Oktober steigende Buchungszahlen – um „mehr als zehn Prozent für die nächsten Monate“. Das gelte für alle wichtigen Fernverbindungen. „Im Oktober und November ist der Ticketabsatz im Fernverkehr gegenüber den Vorjahresmonaten um vier Prozent gestiegen.“ 2016 waren die Kunden 139 Millionen Mal mit ICE und IC gereist. Bahnchef Lutz hatte im November für dieses und nächstes Jahr abermals Passagierrekorde in Aussicht gestellt.

Weiter Ärger mit Neubaustrecke

Einen Beitrag soll die ICE-Neubaustrecke Berlin-München leisten, die zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember mit viel Tam-Tam eröffnet wurde. Jedoch entpuppte sie sich als Sorgenkind: Kunden ärgerten sich über Zugausfälle und Verspätungen, direkt nach dem Start gab es Pannen.

„Wir haben nach wie vor einzelne Störungen, aber die betriebliche Situation hat sich weiter stabilisiert“, sagte ein Bahnsprecher zur aktuellen Situation dort. Nach seinen Angaben mussten auch am Samstag einige ICE-Züge auf die alte Strecke umgeleitet werden. Damit verbunden waren Verspätungen von teilweise bis zu 60 Minuten.

Weitere Nachrichten aus der Wirtschaft lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht