MyMz
Anzeige

Verlagshäuser gründen Crossmedia-Gruppe

Die Score Media Group startet mit einer Reichweite von 41 Millionen Nutzern. Auch der Mittelbayerische Verlag ist dabei.

Der Mittelbayerische Verlag hat sich mit 22 anderen Verlagen zu einem crossmedialen Vermarkter zusammengetan. Foto: Lex
Der Mittelbayerische Verlag hat sich mit 22 anderen Verlagen zu einem crossmedialen Vermarkter zusammengetan. Foto: Lex

Düsseldorf.Die Vertreter von 23 renommierten Verlagshäusern haben den Gesellschaftervertrag für die Score Media Group zum Abschluss gebracht. Das teilte die Gruppe am Donnerstag mit. Der neue nationale Crossmedia-Vermarkter firmiert demnach ab sofort offiziell unter dem Namen Score Media Group GmbH & Co. KG.

Zu den Verlagen der Score Media Group GmbH & Co. KG zählen laut Pressemitteilung neben der Mittelbayerischen Verlag KG die Funke Mediengruppe, die Mediengruppe Madsack, die Verlagsgruppe Ippen, die DuMont Mediengruppe, die Südwestdeutsche Medien Holding, die Rheinische Post Mediengruppe, die Mediengruppe Pressedruck, NOZ Medien, die Medien-Union, die Verlagsgruppe Rhein Main, die F.A.Z.-Gruppe/RheinMainMedia, Aschendorff Medien, die DDV Mediengruppe, die Mediengruppe Dr. Haas, der Zeitungsverlag Neue Westfälische, der Verlag Lensing-Wolff, die Bremer Tageszeitungen, die Westfalen-Blatt Vereinigte Zeitungsverlage, der Verlag Der Tagesspiegel, der Zeitungsverlag Aachen, die Mediengruppe Oberfranken und der Kieler Zeitung Verlag.

Mit dem direkten Zugriff auf das Online-Inventar der beteiligten Medienmarken verfügen die Verlage der Score Media Group gemeinsam schon heute über eine bundesweit flächendeckende Crossmedia-Reichweite von mehr als 41 Millionen Nutzern im Monat. Bei einer Print-Auflage von fast neun Millionen Exemplaren beträgt die gebündelte Print-Reichweite 25 Millionen Leser pro Tag in ganz Deutschland. Der operative Vermarktungsstart der Score Media Group mit werbewirksamen Produkten und Formaten für nationale Print- und Crossmedia-Kampagnen mit regionaler Aussteuerbarkeit ist für die zweite Jahreshälfte 2016 geplant.

23 leistungsstarke Medienhäuser haben sich verbündet, um den deutschsprachigen Werbemarkt nachhaltig zu verändern.

Heiko Genzlinger, CEO der Score Media Group GmbH

Heiko Genzlinger, CEO der Score Media Group GmbH, sagte laut Pressemitteilung: „23 leistungsstarke Medienhäuser haben sich verbündet, um den deutschsprachigen Werbemarkt nachhaltig zu verändern. Mit der Score Media Group bieten wir Werbetreibenden schon bald die idealen Voraussetzungen, um ihre Marken erfolgreich in Premium-Umfeldern in Szene zu setzen.“ Weitere Verlage könnten in den kommenden Wochen und Monaten hinzukommen.

Zum operativen Vermarktungsstart der Score Media Group wird unter www.score-media.de auch die offizielle Website online gehen. Interessierte können sich hier schon jetzt für weitere Informationen registrieren.

Hier geht es weiter zur Wirtschaft.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht