MyMz
Anzeige

Grammer verbucht Rekordumsatz

Der Automobilzulieferer aus der Oberpfalz will auch 2016 weiter wachsen. Doch ein Unternehmensbereich bereitet Probleme.

Im Segment Sitzsysteme sank der Umsatz 2015. Foto: dpa
Im Segment Sitzsysteme sank der Umsatz 2015. Foto: dpa

Amberg.Der Oberpfälzer Automobilzulieferer Grammer AG mit Sitz in Amberg hat im vergangenen Jahr zum fünften Mal in Folge einen neuen Umsatzrekord verzeichnet. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Pressemeldung mit. Demnach erwirtschaftete der Konzern 2015 1,43 Milliarden Euro, was einem Plus von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Den Geschäftsbericht für 2015 will das Unternehmen am 30. März vorlegen.

Den größten Anteil des Umsatzes hat mit mehr als einer Milliarde Euro das Segment Automotive, in dem Grammer Automobilhersteller weltweit mit Innenausstattungen wie Mittelkonsolen, Armlehnen und Kopfstützen beliefert. Der Segment-Umsatz stieg um elf Prozent, während das Segment Sitzsysteme für Lastwagen, Land- und Baumaschinen sowie Bahnsitze sich negativ entwickelte. Hier sank der Umsatz um fünf Prozent auf 455 Millionen Euro.

42,6 Millionen Euro Gewinn vor Steuern

Laut Pressemitteilung erreicht die Grammer AG 2015 ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 42,6 Millionen Euro, das somit über der Prognose des Sommers liegt.

Für 2016 rechnet Grammer trotz herausfordernder Marktbedingungen mit einem erneuten Umsatzanstieg. Der Konzern beschäftigt weltweit über 12 000 Mitarbeiter. (ma/dpa)

Mehr Nachrichten und Hintergründe zu Unternehmen aus der Oberpfalz finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht