MyMz
Anzeige

Krones kauft in Norditalien ein

Der Oberpfälzer Anlagenbauer Krones erwirbt einen führenden Anbieter von Intralogistiklösungen für den Getränkemarkt.

Die Norditaliener haben sich auf Intralogistiklösungen für den Getränkemarkt spezialisiert. Foto: Krones
Die Norditaliener haben sich auf Intralogistiklösungen für den Getränkemarkt spezialisiert. Foto: Krones

Neutraubling.Krones, führender Hersteller in der Verpackungs- und Abfülltechnik, hat 60 Prozent der Anteile der System Logistics S.p.A. erworben. Das teilte der Oberpfälzer Anlagenbauer mit Sitz in Neutraubling am Donnerstag mit. Das Unternehmen aus Fiorano, Norditalien, ist ein führender, international breit aufgestellter Lieferant von innovativen Lösungen für die Intralogistik, Materialflusstechnik sowie Lagerhaltung. Ein Großteil der Kunden von System Logistics stammt aus der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie. 2015 erzielte das Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro.

Verkäufer der Anteile ist das italienische Familienunternehmen System Group. Krones finanziert den Anteilserwerb den Angaben zufolge mit vorhandenen liquiden Mitteln.

Hochspezialisierte Kompetenz

System Logistics entwickelt laut Krones nahezu alle Systemlösungen inklusive der Software selbst, so dass das komplette Prozess-Knowhow im Unternehmen verankert ist. Das Produktportfolio des Unternehmens beinhaltet zudem automatisierte Regalbediensysteme, Fördertechnik und Regalbediengeräte sowie fahrerlose, lasergesteuerte Transportfahrzeuge. Durch die Übernahme der Mehrheit an System Logistics ergänze der Neutraublinger Konzern seine Kompetenzen in der Intralogistik, insbesondere im Bereich der automatischen Kommissioniersysteme und mache einen weiteren großen Schritt, um die wichtigen Material- und Datenströme entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Kunden zu erfassen.

System Logistics werde Teil des Krones Segments „Maschinen und Anlagen zur Getränkeproduktion/Prozesstechnik“. Der Sitz und das Management von System Logistics bleiben in Fiorano. Die Transaktion steht laut Krones unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht