mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 23. Mai 2018 26° 8

Karriere

Der Fleisch-Papst soll helfen

Ludwig Maurer ist der bekannteste Küchenmeister-Absolvent der Eckert-Schulen. Er hilft beim Kampf gegen den Fachkräftemangel.
Von Bettina Mehltretter

  • „Können wir noch ein Autogramm haben?“ Am Ende des Karrieretags wollten diese Schülerinnen aus Niederbayern schnell noch Ludwig Maurer treffen. Starallüren hat der nicht. Schnell ist Maurer mit seinen Fans per Du. Foto: Mehltretter
  • Lucki Maurer betreibt im niederbayerischen Rattenberg ein Restaurant und züchtet auch Wagyu-Rinder. Sie zählen zu den teuersten Speiserindern der Welt. Foto: Bettina Mehltretter

Regenstauf.Den Studenten in der Lehrküche der Eckert-Schulen kann es gar nicht zu langsam gehen, als sie sich von Ludwig Maurer, dem großen Meister, verabschieden müssen: Noch ein letzter Plausch über Fleisch, Maurers Lieblingsthema. Noch ein gemeinsames Gruppenfoto. Und dann noch die vielen Autogrammwünsche. Ob Anna auch eines für Papa Rudi bekommt? Klar! Maurer zückt wieder den Stift.

Es ist das Ende eines langen Tages an den Eckert-Schulen. Neben Mathias Achatz, Sternekoch aus Niederwinkling (Lkr. Straubing-Bogen), ist Ludwig „Lucki“ Maurer der berühmteste Absolvent des Regenstaufer Küchenmeister-Kurses. 2005 hat er bei Eckert betriebswirtschaftliches Wissen auf sein Können in der Küche gesattelt. Inzwischen betreibt er ein Catering-Unternehmen, züchtet mit den Wagyu-Rindern eine der exklusivsten Nutztierrassen der Welt und schreibt Bücher über Fleisch. 2015 hat ihn Sat.1 sogar als Gastjuror in sein Format „The Taste“ eingeladen und ihn dort als „Deutschlands Fleischpapst“ präsentiert.

Ein Video vom Karrieretag sehen Sie hier:

Karrieretag an den Eckert Schulen in Regenstauf

Bis heute kehrt Maurer immer wieder gern aus seiner Heimat Schergengrub bei Rattenberg (Lkr. Straubing-Bogen) nach Regenstauf zurück. Dort sagt er dann „Servus, ich bin der Lucki“ und lehrt im Fachpraxis-Unterricht über Fleisch und Innereien. Beim Eckert-Karrieretag unter dem Motto „Traumjob statt Underdog“ am Dienstag kam ihm nun eine neue Rolle zu: Der Promi warb für eine Karriere in der Hotellerie- und Gastronomiebranche. Während die Studenten des Küchenmeister-Kurses an die Besucher Appetithappen in Gläschen überreichten, fachsimpelte Maurer mit ihnen über Fleisch. Nebenan kredenzte der Regensburger Barchef Timm Werner Cocktails. Ziel des Tages war es, gegen den Fachkräftemangel anzukämpfen.

8000 Fachkräfte fehlen

Im bayerischen Hotel- und Gaststättengewerbe herrscht Personalnot. Laut dem jüngsten Fachkräftemonitor der Industrie- und Handelskammern könnten in den nächsten zehn Jahren bis zu 8000 Stellen nicht mehr mit qualifiziertem Personal besetzt werden – das sind vier Mal so viele wie schon heute. Markus Johannes Zimmermann, Leiter der Dr.-Robert-Eckert-Akademie, kennt diese Zahlen. „Es ist erstaunlich, dass dieser Fachkräftemangel in allen Bereichen angezeigt, aber sehr wenig dagegen unternommen wird“, sagt er. Mit dem Fachkräftetag wollten die Eckert-Schulen nun gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft ein Zeichen setzen. Angehende Küchenmeister, Hotelbetriebswirte und Hotelmeister konnten sich bei potenziellen Arbeitgebern über Karrierechancen informieren. Gleichzeitig gab das Treffen der Schule und den Arbeitgebern die Möglichkeit, sich auszutauschen. Eckert sei bestrebt, Fachkräfte bedarfsgerecht auszubilden und stehe daher im Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern, so Zimmermann.

Unsere Bildergalerie vom Karrieretag:

Hotelfach-Karrieretag in Regenstauf

Auf dem Podium präsentierten sich zunächst Vertreter des Münchner Unternehmens Feinkost Käfer, der Eurest Betriebsrestaurants und der Burg Wernberg. Bei der Karrieremesse im Anschluss trafen Arbeitgeber auf Nachwuchskräfte. Peter Feldmeier, der Regensburger Betriebskoordinator bei Eurest, informierte dort über die sechs Betriebsrestaurants in seinem Zuständigkeitsbereich. Auch für ihn ist es schwer, Arbeitskräfte zu gewinnen. An den Regensburger Standorten absolvieren zurzeit drei junge Menschen ihre Ausbildung. Insgesamt zehn Azubis könnten dort arbeiten. „Aber es gibt zu wenige, die bei uns den Beruf ergreifen wollen“, bedauert Feldmeier. Viele kämen mit falschen Vorstellungen. Wie Fernsehkochs arbeiten, sei nicht die Realität. Kürzlich hätte Feldmeier gerne einen vierten Lehrling eingestellt. Der junge Mann, ein Flüchtling, sei im Praktikum fleißig und interessiert gewesen. Doch er habe keine Genehmigung erhalten, die Ausbildung zu absolvieren.

Angstgegner BWL

Wer zu Thomas Bauer in die Eckert-Lehrküche kommt, hat die Phase der falschen Vorstellungen schon überstanden. Bauer ist Leiter der Lehrküche und bildet Gesellen zu Küchenmeistern aus. Drei Klassen gibt es zurzeit in Regenstauf, allein zwei davon füllt die Bundeswehr mit Mitarbeitern aus ganz Deutschland. „Am Ende ihrer Zeit hier haben sie nicht nur Ahnung vom Kochen, sondern auch von den Finanzen“, sagt Bauer. Doch für viele Studenten ist gerade der betriebswirtschaftliche Stoff ein Angstgegner. Nach ihrem Abschluss starten trotzdem viele von ihnen als Betriebsleiter oder Küchenchef durch. Die Eckert-Akademie mache aus Handwerkern am Herd Unternehmer, sagt Bauer.

Davon hat auch Ludwig Maurer profitiert. Inzwischen ist er selbst Arbeitgeber und kann nicht verstehen, dass die Arbeitszeiten in der Gastronomie viele potenzielle Bewerber abschrecken. Immerhin hätten Köche den „geilsten Beruf, den es gibt“, in der „geilsten Branche überhaupt“. Maurer arbeitet gerne an Samstagen und Sonntagen und hat stattdessen lieber montags und dienstags frei. „Gleichzeitig habe ich unglaubliche Erfolgschancen und kann mir die ganze Welt anschauen“, sagt er.

Zahlen und Fakten zum Gastgewerbe finden Sie hier:

Zahlen und Fakten zum Gastgewerbe

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg finden Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht