mz_logo

Regensburg
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Wirtschaft

Ein Eldorado für alle Auto-Fans

Bei der 15. Autoschau im Gewerbepark kamen Auto-Enthusiasten voll auf ihre Kosten. Rund 30 Händler zeigten Modelle.
Von Tino Lex

Die riesige Autoschau im Gewerbepark zog bei perfektem Wetter wieder zahlreiche Besucher an. Foto: Tino Lex
Die riesige Autoschau im Gewerbepark zog bei perfektem Wetter wieder zahlreiche Besucher an. Foto: Tino Lex

Regensburg.Der Regensburger Gewerbepark konnte am Wochenende ein Jubiläum feiern: Bereits zum 15. Mal präsentierten Regensburger Autohäuser ihre Fahrzeuge auf dem riesigen Gelände des Gewerbeparks. In all den Jahren hat sich die Autoschau zu einer hoch informativen Messe rund um das Thema Mobilität entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich die Autos, die zu Messepreisen offeriert werden. Doch auch das Rahmenprogramm schwingt sich zu immer neuen Höhen auf. Mittlerweile sind nicht nur Autos zu sehen, sondern auch Boote, Motorräder und Fahrräder. Die ansässigen Firmen im Gewerbepark nutzen die Schau ebenfalls, um sich und ihre Produkte in Szene zu setzen – so etwa auch Alexander Drose, der einen riesigen Truck dabei hatte, den „Roadstore“ von „Joka“. Die Firma für Inneneinrichtung präsentierte dort eine riesige Bandbreite ihrer Produktpalette. „Wir sind gerne mit dabei, wenn es bei uns auch nicht um Mobilität geht. Aber wir sind hier ansässig und spüren eine hohe Akzeptanz“, sagte Drose.

Oldtimer zogen Besucher an

Ganz andere Motive für die Teilnahme an der Messe hatte Dietmar Grün: Er stellte sein rote Ente 2CV auf dem Oldtimer-Parkplatz ab und erfreute sich daran, wie die Besucher die alten Fahrzeuge bewunderten: „Das ist doch wunderschön, zu sehen, wie groß das Interesse an diesen alten Fahrzeugen ist.“ Grün besaß auch schon mal eine „Göttin“. Die Rede ist nicht von einer wunderschönen Frau, sondern vielmehr von Citröens DS. Grüns Ente war aber nicht das einzige betagte Fahrzeug, dass die Besucher auf der Autoschau anzog.

Ein wunderschönes Mercedes Benz Cabrio aus längst vergangener Zeit strahlte, wie aus dem Ei gepellt, mit der Sonne um die Wette. Mit einem grünen Bulli der zweiten Baureihe T2 wurden wohl schon Campingplätze in ganz Deutschland und Europa besucht und ein goldener Buick der allerersten Autostunde, der wohl schon rund 100 Jahre auf dem Blechkleid hatte, glänzte in der Frühlingssonne. Witzig waren die Details, die dieses frühe Auto vorweisen kann: Seitlich ist ein Picknick-Koffer aus Weidengeflecht angebracht. Die Lampen sind von LED und Laser Lichtjahre entfernt. Freisprecheinrichtung – Fehlanzeige. Puristisches Autofahren jenseits aller Fahrassistenzsysteme ist hier noch angesagt. Die kleinen, wunderschönen Messerschmitt-Kabinenroller, entworfen und gebaut von dem Regensburger Fritz Fend, waren ein weiterer Höhepunkt beim Rundgang im Regensburger Gewerbepark. Da ging jedem Auto-Enthusiasten das Herz auf.

Aber es gab nicht nur Oldtimer zu sehen. Vom smarten City-Coupé für Singles bis hin zum praktischen Familien-Van für Kind und Kegel stellte der regionale Fachhandel wieder zahlreiche Modelle im Gewerbepark aus. Überdenken konnten potentielle Käufer ihre Kaufentscheidung zwischen Hybrid-Modellen, dem Stromer zu Spezialkonditionen oder dem klassischen Antriebskonzept bei einem Abstecher in die Street-Food-Area oder beim Weißwurst-Frühstück.

Mehr Bilder von der Autoschau sehen Sie hier:

Autoschau im Regensburger Gewerbepark

Auch Dieselskandal war Thema

Gesprächsthema bei der Autoschau war auch das drohende Dieselfahrverbot. Autoverkäufer Manfred Bauer sieht es gelassen: „Es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird“, sagte er. „Ich glaube wir hier in Regensburg und dem Regensburger Land sind von einem Dieselfahrverbot meilenweit entfernt.“ Dennoch hatten er und seine Kollegen für Kunden, die ihre derzeitigen Fahrzeuge tauschen wollen, zahlreiche Offerten parat.

Unschlagbar günstige Einzelstücke konnte man kurzentschlossen direkt vom Messe-Stand weg kaufen. Genauso fand man bei der Autoschau aber auch Ansprechpartner, um persönliche Termine für die detaillierte Beratung von Finanzierungs- oder Leasingangeboten bis hin zum Vollkaskoschutz zu vereinbaren. Um die 30 Autohäuser und Servicepartner hatten sich Stellplätze entlang der Gewerbepark-Ringstraße gesichert, wo man zwei Tage lang unverbindlich Probesitzen und das Platzangebot bis hin zum Kofferraum ebenso prüfen konnte wie die Ausstattung.

Damit nicht nur die Motoren auf Touren kamen, spielte das „Scotty Bullock Trio“ ungefilterten Rock’n’Roll. Für die Kinder war ein „Vergnügungspark“ aufgestellt. Dort konnten sie spielen, während die Eltern sich in Sonnenstühlen ausruhten oder den „Autodeal“ ihres Lebens machten.

Ein Video von der Autoschau sehen Sie hier:

15. Autoschau im Regensburger Gewerbepark

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht