MyMz
Anzeige

Auto

Continental-Motor für E-Auto Sion

Der Zulieferer hat einen Millionen-Auftrag von Sono Motors erhalten. Das Auto wird aber deutlich teurer als gedacht.

Neben dem Motor liefert Continental mit der Antriebseinheit auch die Leistungselektronik und das Getriebe für das E-Auto Sion. Foto: Holger Hollemann
Neben dem Motor liefert Continental mit der Antriebseinheit auch die Leistungselektronik und das Getriebe für das E-Auto Sion. Foto: Holger Hollemann

Hannover.Der Zulieferer Continental hat einen millionenschweren Großauftrag des Elektroautoherstellers Sono Motors erhalten. Es gehe um den elektrischen Antrieb für das E-Auto Sion, das 2019 in Serie gehen werde, teilte das Unternehmen mit. Den Auftragswert nannte Sono Motors nicht, auch Continental wollte sich dazu nicht äußern. Nach dpa-Informationen handelt es sich um mehrere Hundert Millionen Euro über den Lebenszyklus des Autos. Neben dem Motor liefert Continental mit der Antriebseinheit auch die Leistungselektronik und das Getriebe. Der Sion soll eine Reichweite von rund 250 Kilometern haben. Die Kraft des Antriebs wird mit 290 NM Drehmoment und einer Spitzenleistung von 120 KW (163 PS) angegeben.

Allerdings musste Sono auch eine für den möglichen Erfolg des Projekts schwierige Aussage treffen: Die Kosten für die Batterie werden dramatisch höher sein als bislang geplant. Statt der vorgesehenen 4000 Euro geht das Unternehmen nun von 9500 Euro aus. Grund sei die starke Nachfrage nach Batteriezellen. Das verändert entsprechend den Gesamtpreis. Das Auto ohne Batterie wird mit 16 000 Euro avisiert. Mit Batterie sind es dann nunmehr 25 500 statt 20 000 Euro. Man plane weiterhin für die Batterie eine Miet- oder Leasingoption anzubieten. Die Miete bleibe unverändert bei circa 90 bis 140 Euro pro Monat, abhängig von Laufzeit und Anzahlung, hieß es.

Batterie soll über Solarzellen geladen werden können

Im Frühjahr hatte Sono Motors eine Partnerschaft mit dem Autozulieferer ElringKlinger bei der Batterieentwicklung und -produktion bekanntgegeben. Derzeit lägen rund 8800 Reservierungen für den Sion vor. Sono Motors ist ein 2016 gegründetes Start-up. Die Batterie des geplanten E-Autos Sion soll sowohl über das Stromnetz als auch über Solarzellen an der Karosserie aufgeladen werden können. (dpa/fl)

Weitere Wirtschafts-Meldungen lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht