MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Osram beleuchtet Arbeitsumfeld

Mit einem neuen Konzept präsentiert sich der Licht-Spezialist in Regensburg. Abends leuchtet das Gebäude jetzt Orange.

Die Außenfassade am neuen Hauptgebäude von Osram Opto Semiconductors in Regensburg setzt ein leuchtendes Zeichen für den Hightech-Standort. Foto: Tobias Büttner/Osram
Die Außenfassade am neuen Hauptgebäude von Osram Opto Semiconductors in Regensburg setzt ein leuchtendes Zeichen für den Hightech-Standort. Foto: Tobias Büttner/Osram

Regensburg.Schon bei der Anfahrt über die Autobahn A3 in Richtung Neutraubling ist die hell erleuchtete Außenfassade des neuen Hauptgebäudes von Osram Opto Semiconductors weithin sichtbar. Die Installation ist Teil eines innovativen Gesamtkonzepts des Hightech-Konzerns für die neuartige Gestaltung von Geschäftsgebäuden mit Fokus auf menschliche Lichtbedürfnisse, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Der mit modernster LED-Technologie umgesetzte Ansatz „Human Centric Lighting“ (HCL) soll künftig die Arbeitsumgebung nachhaltig positiv verändern.

Menschen verbringen zunehmend mehr Arbeitszeit in Büros und geschlossenen Räumen, wo die Helligkeit weit unter dem Niveau natürlicher Lichtverhältnisse liegt. Fortwährendes Lichtdefizit oder ungeeignete Beleuchtungslösungen können zu erheblichen Schlaf- und Essstörungen, Energielosigkeit und sogar zu Depressionen führen. Das zukunftsweisende Human Centric Lighting Konzept stimmt die Beleuchtung auf die Lichtbedürfnisse des menschlichen Biorhythmus ab.

Ideale Farbtemperaturen

Das Human Centric Lighting Konzept stimmt die Beleuchtung auf die Lichtbedürfnisse des menschlichen Biorhythmus ab. Foto: Tobias Büttner/Osram
Das Human Centric Lighting Konzept stimmt die Beleuchtung auf die Lichtbedürfnisse des menschlichen Biorhythmus ab. Foto: Tobias Büttner/Osram

Es gebe zu jedem Zeitpunkt am Tag einen „idealen“ Farbtemperaturwert für den Menschen – das künstliche Licht könne dort ausgleichen, wo das natürliche Licht diesen Idealwert nicht erreicht. Zusätzlich zu vorprogrammierten Lichtkurven mit Berücksichtigung der Jahreszeit nehmen Sensoren aktuelle Werte auf und passen die Beleuchtung entsprechend an. Die Sensoren erfassen auch, wenn sich niemand in bestimmten Räumen und Bürobereichen aufhält. Sie schalten dann automatisch in einen Energiesparmodus und dimmen das Licht herunter.

Flexible Licht-Elemente

Zu den Highlights der Außenbeleuchtung gehören die lineare Beleuchtung der Gebäudekonturen sowie flexible Elemente, wie die indirekte Beleuchtung der Fenster und der Mitarbeiter-Cafeteria „Sky Garden“ mit Einsetzen der Abenddämmerung in der Unternehmensfarbe Orange.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht