MyMz

Die Karriere von Anna Maria Strum

Sturm wird in Zukunft am Sonntagabend in der ARD bei „Polizeiruf 110“ knifflige Fälle lösen. Foto: dpa

Anna Maria Sturm wurde am 23. November 1982 in Regensburg geboren. Ihre gesamte Kinder- und Jugendzeit verbrachte sie in Schwandorf.

Sie ist die Tochter der Umweltaktivistin Irene Maria Sturm, die sich erfolgreich gegen den geplanten Bau der Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf auflehnte.

Den Beschluss, Schauspielerin zu werden, fasste sie mit 17 Jahren, als sie bei einer kunsttherapeutischen Aufführung mitwirkte.

Ihren ersten großen Filmerfolg feierte sie im Jahr 2007 als Kati in Marcus H. Rosenmüllers „Beste Zeit“. Auch im Nachfolger „Beste Gegend“ spielte sie die Hauptrolle.

Am 19. Dezember wird sie erstmals in einem „Tatort“ in der ARD zu sehen sein. In der Folge „Nie wieder frei sein“ spielt sie Melanie Bauer, das Opfer eines Vergewaltigers, der von den Kommissaren Franz Leitmayr und Ivo Batic hinter Gitter gebracht werden soll.

„Cassandras Warnung“ heißt ihre Premierenepisode von „Polizeiruf 110“ in der die Schauspielerin in München erstmals als Anna Burnhauser auf Verbrecherjagd gehen wird. Die Erstausstrahlung ist für den kommenden Frühling in der ARD geplant.

Weitere Projekte im Film- und Theaterbereich sind in Planung. Auch ein neues gemeinsames Projekt mit Marcus H. Rosenmüller wird es geben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht