mz_logo

EVR-Nachrichten
Samstag, 30. Juli 2016 28° 3

Eishockey

EVR-Stammkeeper will Polizist werden

Thomas Ower steht dem Oberliga-Meister in den Playoffs nur im Bedarfsfall zur Verfügung. Der Klub setzt nun auf Cody Brenner.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

Thomas Ower hat neue berufliche Pläne: Der Eishockey-Torwart steht dem EVR in den Playoffs nur für den Fall der Fälle zur Verfügung. Foto: Nickl

Regensburg. Lange schien der EV Regensburg unbesiegbar, ja fast unverwundbar. Der bei 40 Spielen allüberall übliche Durchhänger? Fehlanzeige. Die üblichen Ausfälle? Nicht in der Oberpfalz. Niederlagen? Was ist das? „Ich hatte schon vergessen, dass ich ein schlechter Verlierer bin“, sagte Trainer Doug Irwin mit Blick auf 30 Siege in Folge. Jetzt aber, wenn es ab 10. März zunächst gegen Weiden, Sonthofen oder Klostersee in die Playoffs geht, die in vier Runden bis zum DEL-2-Aufstieg führen sollen, kommt urplötzlich alles auf einmal auf das Regensburger Eishockey-Rekordteam zu.

Das Lazarett wuchs und gedieh: Im letzten Spiel in Schönheide fehlten fünf Spieler. Und der EVR verlor, sogar am Sonntag beim Tabellenletzten im Erzgebirge und geht nun mit dem ungewohnten Gefühl von drei Niederlagen am Stück in die entscheidende Saisonphase. Die aktuellste Nachricht, die der Klub am Montagabend bei einer Talkrunde im Regensburger Presseclub lüftete, passte ins Bild: Das Verwirrspiel um Stammtorwart Thomas Ower, zu dem es stets nur einsilbige Aussagen gab, ist beendet. Der 30-Jährige, der vor der Saison vom DEL-Klub Iserlohn kam und mit dem der EVR bei allen seinen 24 Einsätzen gewann, steht dem EVR in den Playoffs nur im Bedarfsfall zur Verfügung.

Auflösungsvertrag unterschrieben

Das liegt zum einen an Owers auch öffentlich gemachten Leistenproblemen. Vor allem aber wurde EVR-Vorstand und GmbH-Chef Ivo Stellmann-Zidek wie alle anderen Klubverantwortlichen davon überrascht, dass Ower am 8. März eine Ausbildung bei der Polizei in Baden-Württemberg beginnen wird. Noch dieser Tage wird ein Auflösungsvertrag unterschrieben und Ower räumt seine Wohnung in Regensburg. Und dennoch ist Stellmann-Zidek froh, „dass wir uns mit seinem Arbeitgeber einigen konnten, dass er noch für uns spielen kann, wenn wir ihn brauchen sollten. Wir müssen jetzt einfach das Beste aus dieser Situation machen.“

Am Montag waren EVR-Vertreter im Regensburger Presseclub zu Gast:

Die EVR-Vertreter standen im Regensburger Presseclub Rede und Antwort. Video: DG Media

Trotzdem bleibt der Nachgeschmack, dass Thomas Ower, der sich trotz telefonischer Versuche und einer SMS-Anfrage gegenüber unserer Zeitung nicht äußern wollte, den EVR über seine beruflichen Pläne solange im Unklaren ließ, dem Klub die Möglichkeit verbaute, eventuell in der Transferzeit noch zu reagieren und nach Klubangaben sogar noch über eine Vertragsverlängerung verhandelte.

Nachwuchs-Nationalspieler Cody Brenner trägt für die Playoffs die Regensburger Hoffnungen. Foto: Nickl

Wie so oft, ist Owers Entscheidung aber auch eine Chance für den Nachwuchs: Der 19-jährige Nachwuchs-Nationalspieler Cody Brenner vertrat Ower den gesamten Februar über, erntete in seinen insgesamt 14 Saisonspielen mit 846:50 Einsatzminuten viel Lob und ist mit seinem Gegentorschnitt von 2,41 hinter Ower (2,20) die Nummer drei der Oberliga Süd – noch vor dem vielleicht renommiertesten Keeper der Spielklasse, dem langjährigen DEL-Keeper, Ex-Regensburger und jetzigen Tölzer Markus Janka (2,56). „Unser Trainer Doug Irwin vertraut Cody voll und ganz“, will Ivo Stellmann-Zidek erst gar keine Unruhe aufkommen lassen.

Fast alle Verletzten bald zurück

Drei Tage lang hat Doug Irwin nun frei und Zeit sich zu sammeln. Ab Donnerstag startet das Projekt Aufstieg. Dann soll Marius Stöber nach einer Innenbandverletzung mit einer Spezialschiene genauso zurück aufs Eis kommen wie der zuletzt kranke Vitali Stähle und auch Nikola Gajovsky, der sich trotz der Absenz in den letzten fünf Spielen wegen eines operativen Eingriffs am Meniskus mit 76 Punkten die Skorerkrone vor dem Sonthofener Jordan Baker (71) sicherte. Auch auf Rückkehr von Verteidiger Tomas Gulda ab Spiel drei spekuliert Trainer Doug Irwin.

Denn in den Playoffs will der EVR zu dem Bild zurück, dass er solange vermittelte: nämlich die souveräne Oberliga-Macht zu sein.

Alle wichtigen Nachrichten zum EVR finden Sie auch im Newsblog.

Noch mehr Nachrichten zum EVR lesen Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de auch über WhatsApp. Hier anmelden: http://www.mittelbayerische.de/whatsapp

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht