Betrug in Schwandorf
Dubiose Abbuchung durch Schweizer Erotik-Webseite

26.08.2022 | Stand 15.09.2023, 3:56 Uhr |
Also ein Schwandorfer seine Kontoauszüge checkte, fiel ihm eine sonderbare Abbuchung in Höhe von 89,70 Euro auf. −Foto: Symbolbild: Franziska Gabbert/dpa

Ein Blick auf seine Kontoauszüge machte einen 58-jährigen Schwandorfer stutzig. „Vielen Dank für Ihren Einkauf bei fickkontakte24.ch“ stand darauf, knapp 90 Euro wurden abgebucht. Bei der Polizei beteuerte der Mann, diese Homepage nie besucht zu haben.

Vielmehr sollen die Daten seiner Kreditkarte missbräuchlich verwendet worden seien, teilt die Polizei Schwandorf in einem Pressebericht mit. Nach erster Inaugenscheinnahme war die Abbuchung via Lastschriftverfahren durch eine Firma im schweizerischen Steinhausen erfolgt. Im Verwendungszweck wurde mit den freundlichen Worten „Vielen Dank für Ihren Einkauf bei fickkontakte24.ch“ gedankt.

Da der bestürzte Mann beteuerte, nie auf etwaigen Internetseiten unterwegs gewesen zu sein, wird nun hinsichtlich des Betrugs mittels rechtswidrig erlangter Daten von Zahlungskarten ermittelt.