Justiz
Härtere Strafen bringen keine Prävention

Strafverteidiger Michael Haizmann spricht über Emotionen, die Verrohung der Gesellschaft – und den Umgang mit Corona.

29.11.2021 | Stand 15.09.2023, 22:54 Uhr |

Michael Haizmann gehört zu den renommiertesten Strafverteidigern im Land. Sein Name erscheint meist dann, wenn schwere Fälle vor Gericht verhandelt werden. Im Grunde ist er dabei sehr sachlich. Doch er scheut sich auch nicht, den eigenen Mandanten, Staatsanwälten oder Richtern die Meinung zu geigen. Im MZ-Interview spricht er über Corona am Gericht, spektakuläre Fälle oder warum Strafen und Strafrecht gesellschaftliche Fehlentwicklungen nicht verhindern.

Herr Haizmann, Sie sind lange im Geschäft. Sie haben spektakuläre Fälle erleben dürfen. Sie haben den Reichsbürger von Georgensgmünd...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?