Polizei
Illegale DUM-BUM-Böller geschmuggelt

Ein 51-Jähriger führte 40 Knallkörper mit gefälschtem Prüfkennzeichen über die Grenze. Die Polizei stellten den Fund sicher.

02.08.2018 | Stand 16.09.2023, 5:59 Uhr |

Im Bereich Höll entdeckte eine Streife der Bundespolizei illegale Feuerwerkskörper im Kofferraum eines 51-jährigen Hamburgers. Foto: dpa

Am Dienstagabend kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 51-jährigen Hamburger im Bereich Höll. Auf die Frage nach mitgeführten Waren gab der 51-Jährige an, auf einem Vietnamesenmarkt Böller für Silvester eingekauft zu haben. Im Kofferraum entdeckten die Bundespolizisten dann 40 Stück Böller mit der Markenbezeichnung DUM BUM. Das darauf angebrachte CE-Prüfkennzeichen wies Merkmale einer Fälschung auf. Zudem war der Aufdruck Kategorie 3 angebracht.

Für den Umgang mit Feuerwerkskörpern der Kategorie 3 ist in Deutschland eine besondere Erlaubnis erforderlich. Hierüber verfügte der Hamburger allerdings nicht.

Die Bundespolizisten stellten die Böller sicher. Auch wenn der 51-Jährige angab, sich nicht bewusst gewesen zu sein, in Deutschland gegen ein Gesetz zu verstoßen, erwartet ihn jetzt eine Strafanzeige wegen des Verdachts eines Verstoßes nach dem Sprengstoffgesetz.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.Alle Infos dazu finden Sie hier.