Natur
OGV hat neuen Vorsitzenden

Markus Weinfurtner leitet den Traschinger Verein. Da das Führungsteam noch nicht komplett ist, gibt es im September Nachwahlen.

02.08.2021 | Stand 16.09.2023, 1:25 Uhr |
Jakob Moro
Fünf Mitglieder um Markus Weinfurtner übernehmen Verantwortung beim OGV Trasching. Mit auf dem Bild sind auch Bürgermeisterin Alexandra Riedl (links), OGV-Bereichsvorsitzender Konrad Weinzierl und der bisherige Vorsitzende Heinrich Helmberger (von rechts). −Foto: Jakob Moro

„Das Ehrenamt ist nicht bezahlbar“, sagte Bürgermeisterin Alexandra Riedl bei der Versammlung des OGV Trasching im Wastlwirt. Sie dankte Heinrich Helmberger für sein 25-jähriges Engagement und rief die Mitglieder auf, weiter mitzuarbeiten. Im kommenden Jahr werde aufgrund einer Anregung der Grünen der schönste Naturgarten im Stadtgebiet gesucht, da benötige die Stadt dringend die Mitarbeit.

Teilbereichsvorsitzender Konrad Weinzierl würdigte das Engagement des OGV und dessen Vorsitzenden vor allem für die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Dies war ein wichtiger Beitrag, damit mehr Grün in die Ortschaft kam. Er wies auf das „Hausbaum-Programm“ und das Programm „Blühsamen“ hin. Ferner machte er auf die Gartenzertifizierung „Bayern blüht – Naturgarten“ aufmerksam. Wer mit der Gartenplakette „Bayern blüht – Naturgarten“ ausgezeichnet wird, leiste einen Beitrag für die Vielfalt in unserer Umwelt. Anmeldungen nimmt Fachberaterin Susanne Deutschländer entgegen. Weinzierl überreichte dem scheidenden Vorsitzenden, Heinrich Helmberger, das Buch „Gartengestaltung mit Stein“.

Helmberger sagte unter anderem: „Der OGV Trasching hat sich bewährt in der vergangenen Zeit. Viele Gärten sind schöner geworden, gerade auch in der Zeit von Corona. Der OGV war beim kirchlichen und gesellschaftlichen Leben in Trasching stets vertreten.“ Er erinnerte an die Beteiligung am Fest der Traschinger Jugend, an Schnittkurse und Pflanz- und Pflegetage. Der OGV hat 130 Mitglieder. Schriftführerin Christine Schwarzfischer gab ihren Rechenschaftsbericht ab und erinnerte unter anderem an die OGV-Briefe, an die Aktion Hausbaum, bei dem acht Obstbäume an interessierte Mitglieder verteilt wurden.

Reinhold Kerscher informierte über die Finanzen. Xaver Janker bestätigte einwandfreie Führung der Kasse. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Der gebildete Wahlausschuss mit Bürgermeisterin Andrea Riedl tat sich schwer, eine komplette Vorstandschaft zu finden. Einige vorgeschlagene Mitglieder lehnten ab. Gewählt wurden dann Markus Weinfurtner als Vorsitzender, Christine Schwarzfischer als Schriftführerin, Heike Heigl als Beisitzerin sowie die Kassenprüfer Xaver Janker und Melanie Piendl.

Um den Verein fortführen zu können, werden der Stellvertreter Weinfurtners, der Kassier und noch ein Beisitzer gesucht. Dazu wird es am 17. September wiederum ein Treffen geben und eine Nachwahl stattfinden.

Die Bürgermeisterin rief dazu auf, beim OGV schon im Interesse des Ortes Trasching mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen. „Der OGV ist wichtig für das Dorf und die Stadt Roding“, sagte sie.

Der neue Vorsitzende Markus Weinfurtner dankte am Ende der Versammlung allen, die ihm das Vertrauen geschenkt haben. Er stellte kurz seine Ideen vor. Er dankte den Traschingern, die ihn so gut aufgenommen hätten. Den Traschingern möchte er auf diese Weise etwas zurückgeben und halte es für seine Pflicht, den Obst- und Gartenbauverein zu erhalten und zu unterstützen. Weinfurtner versicherte: „Wir werden schon anschieben, soweit es geht.“ (rjm)