Landesliga, Frauen
SV Wilting geht beim neuen Tabellenführer SC Regensburg leer aus

28.03.2023 | Stand 15.09.2023, 1:01 Uhr |
Eine klare 0:4-Niederlage kassierten die SV-Mädels beim SC Regensburg. −Foto: Christian Brüssel

Am Sonntag reisten die Wiltinger Landesliga-Fußballerinnen zum Restrückrundenauftakt zum Tabellenzweiten SC Regensburg.

Wilting hatte sich einiges vorgenommen und wollte etwas Zählbares wieder mit nach Hause nehmen. Aber daraus wurde nichts, denn man musste am Ende eine 0:4-Pleite einstecken.

Noch dazu verletzte sich in der 40. Minute Julia Heigl so schwer, dass sie mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Sie war mit dem Kopf gegen den Pfosten geprallt.

Das Spiel begann sehr vielversprechend für die Gäste, und man konnte sich auch gleich zwei gute Chancen erspielen. Aber wie schon so oft sprang nichts Zählbares heraus. Mit der ersten Aktion des SCR vor dem Wiltinger Tor, einem

Eckball, fiel das 0:1. Fortan war es ein ausgeglichenes Spiel, bis es in der 37. Minute Eckball für Regensburg gab. Erneut kam eine SC-Spielerin frei zum Kopfball und es stand 0:2.

Nach der Pause wollten die Wiltingerinnen noch mal alles versuchen, um ins Spiel zu kommen. Trainer Franz Hirtreiter brachte mit Lilli Beier und Judith Gruber frische Kräfte. Aber alles half nichts an diesem Tag, denn nach einer Stunde und einer erneuten Standardsituation von außen kam erneut eine Spielerin der Gastgeber frei zum Kopfball und es stand 0:3. Nun war die Gegenwehr der Wiltinger gebrochen und nach einem Fehler in der

Hintermannschaft in Minute 77 fiel das 0:4. Am Ende des Tages war es ein nicht unverdienter Sieg für Regensburg, der aber um mindestens zwei Tore zu hoch ausfiel.

− ceh