MyMz

Aktion

Feuerwehr Geigant feiert Gründungsfest

Die Floriansjünger feiern im August ihr 150. Gründungsfest. Dabei wollen sich die Festdamen unbedingt einen Titel holen.
Von Luise Selle

Die Festdamen der Feuerwehr Geigant wollen Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019 werden. Foto: Christian Betz
Die Festdamen der Feuerwehr Geigant wollen Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019 werden. Foto: Christian Betz

Waldmünchen.Die Freiwillige Feuerwehr Geigant prägt als Verein durch verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten das Dorfleben und die Brauchtumspflege in und um Geigant aktiv mit. Sie ist auch als schlagkräftige Feuerwehr mit mehr als 70 aktiven Feuerwehrdamen und -männern ein Garant für die Sicherheit.

Die Freiwillige Feuerwehr versteht sich dabei als Gemeinschaft, in der alle Mitglieder engagiert zusammenarbeiten. Die Wehr wurde 1869 gegründet und kann somit in diesem Jahr auf eine 150-jährige Geschichte zurückblicken. Sie verstehen unter 150 Jahre Feuerwehr auch 150 Jahre Dorfgeschichte Geigant und so soll ihr Gründungsfest, das sie vom 2. bis 5. August feiern, die gesamte Ortschaft repräsentieren.

Ostbayerns Festdamen des Jahres: FFW Geigant

Fest repräsentiert Gemeinschaft

Für ihr Fest wurde bewusst folgendes Motto gewählt: „traditionell. midanand. feiern“, da sie in ihrer Vereinsarbeit und auch beim Fest selbst auf Tradition setzen und vor allem gemeinsam mit der Bevölkerung ihr 150-jähriges Gründungsfest feiern wollen. Die Festdamen wollen allerdings nicht nur gemeinsam das Fest feiern, sondern auch den Titel „Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019“ gewinnen, inklusive einem Mädelsabend auf der Herbstdult, 500 Liter Bier von Bischofshof und Trachtengutscheinen von Moser Trachten. In einem Bewerbungsvideo erklären sie, warum sie den Titel verdient haben. Das Video finden Sie unter www.mittelbayerische.de/festdamen. Am Freitag sind um 19 Uhr der Bieranstich und die Eröffnung. Anschließend spielt am Festabend die Blaskapelle Döfering.

Abstimmung

Festdamen-Wahl: Das Voting startet

25 Gruppen haben sich auf den MZ-Aufruf hin beworben. Jetzt küren die Leser Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019.

Ein neuer Gedenkstein

Die Segnung des neuen Gedenksteins und Totengedenken sind am Samstag um 17.30 Uhr. Eine Stunde später ist der Einzug ins Festzelt. Die Partyband „Kasplattnrocker“ sorgt dann ab 19 Uhr für Stimmung.

Sonntags ist früh aufstehen angesagt. Denn der Weckruf ertönt um sechs Uhr morgens. Beim Mittagessen um 11.30 Uhr werden die „Perlhütter Musikanten“ spielen. Der Festzug durch den Ort mit Fahneneinzug ist um 14 Uhr. Die Oktoberfestband „Simmisamma“ sorgt ab 19 Uhr für Stimmung.

Bei dem großen Festausklang am Montagabend ab 19 Uhr, wird die Partyband „Stoapfälzer Spitzbuam“ den Besuchern noch einmal richtig einheizen.

MZ-Aktion

Das sind die Sponsoren der Festdamenwahl

Viele unterstützen die Wahl zu Ostbayerns Festdamen des Jahres. Hier sehen Sie, welche Firmen und Institutionen dabei sind.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht