Großer Auftritt in der Donau-Arena
Das Weihnachtssingen ist zurück: Am 16. Dezember ist es wieder soweit

07.11.2023 | Stand 07.11.2023, 15:26 Uhr

Einen Vorgeschmack auf die große Benefizgala gaben einige mitwirkende Künstler: Michael Lex, Elli Ehrl, The Rooster Crows, B’n’T und weitere. Fotos: Tino Lex

Schon die Pressekonferenz am Montagabend in Zeitlarn war ein großer Auftritt: TV-Stationen, Radiosender und viele weitere Pressevertreter kamen, um zu erfahren, wie das 6. Weihnachtssingen ablaufen wird. Die Organisatoren Alexandra und Armin Wolf haben so ziemlich alles aufgefahren, damit diese Benefizgala, die am 16. Dezember in der Regensburger Donau-Arena stattfinden wird, ein Erfolg werden wird.

„Wir haben im letzten Jahr an die 150 000 Euro für das Haus Hummelberg zusammen bekommen. Ein ähnliches Ergebnis wollen wir auch dieses Jahr erreichen“, sagt Wolf. Die Zeichen stehen gut, denn seit dem Frühjahr sammelt Regensburgs „Mister Charity“ fleißig Geld, so dass bereits eine stattliche Summe eingenommen werden konnte.

 

Für das neue Nachsorgezentrum des VKKK



Nutznießer des diesjährigen Weihnachtssingens ist der VKKK Ostbayern. Denn in Zeitlarn soll ein großes Nachsorgezentrum entstehen. Hier soll künftig Kindern, die an Krebs erkrankt waren, und ihren Familien mit Therapiemöglichkeiten der Weg zurück in ein normales Leben erleichtert werden. „Sie werden hier sozusagen, zurück in die Zukunft geführt – man kann erahnen, wie wichtig das ist“, erklärt Zeitlarns Bürgermeisterin und Patin des Nachsorgezentrums, Andrea Dobsch. Regensburgs Landrätin Tanja Schweiger übernimmt auch heuer nicht nur die Co-Moderation des Weihnachtssingens sondern auch die Schirmherrschaft für die Veranstaltung. „Es geht schließlich wieder um ein Projekt im Landkreis Regensburg, aber eigentlich ist das Nachsorgezentrum des VKKK ein Projekt für die ganze Region. Genau wie das Weihnachtssingen inzwischen ein Projekt für ganz Ostbayern geworden ist – wir sind eine richtige ‚Weihnachtssingen-Familie‘ geworden.“ 

Wer am 16. Dezember in der das Stadtwerk.Donau-Arena live mit dabei sein will, der kann sich ab dem 7. November ein Ticket sichern. Diese sind unter www.regensburger-weihnachtssingen.de erhältlich. Insgesamt gibt es rund 2800 Karten. Wer am Ende keinen Platz in der Arena ergattert, kann auch daheim im Wohnzimmer dabei sein. Die Show wird in Echtzeit auf TV aktuell und im Internet übertragen. 

Armin Wolf und sein Team bieten dazu ein Paket an: Neben dem Liederheft beinhaltet es Sitzplatz-Karten für ein Heimspiel der Guggenberger Legionäre, ein alkoholfreies Getränk der Brauerei Bischofshof, einen Weihnachtssingen Mini-Kalender und noch vieles mehr. Neu ist in diesem Jahr ein Gutschein für einen Fotokalender der Firma Fomanu AG. Für jeden Gutschein, der eingelöst wird, gehen fünf Euro an das Weihnachtssingen.

 

Diese Musiker treten auf



Die Liste der Künstler, die sich an dieser Gala beteiligen, ist lang. Neben der BBCO, der Big Band Convention Ostbayern, sind einmal mehr der Cantemus Chor und die Vocal-Formation B’n’T, die Brixner Wiesenbläser sowie Singer und Songwriter Michael Lex dabei. Neu und erstmals auf der Bühne beim Regensburger Weihnachtssingen sind Entertainer und Musiker Werner Schmidbauer (BR) sowie Elli Ehrl, 2004 Siegerin von DSDS, die Formation „Passero“ und „Michael JackTs Net“ (Showband). 

Doch ein wenig Eisfläche soll frei bleiben, denn die Eiskunstläuferinnen des EV Regensburg stellen ebenso ein Programm vor. Außerdem werden viele bekannte Regensburger Sportler dabei sein: die Fußballer des SSV Jahn Regensburg, die Handballerinnen des ESV 27, die Baseballer und Footballer , die Eisbären, das Team Bananenflanke und nicht zuletzt das Armin Wolf Laufteam. 

„Ein „Mammutprojekt“ nennt die Vorsitzende des VKKK, Irmgard Scherübl, das rund 4,8 Millionen Euro teure Bauvorhaben, für das noch Unterstützer gesucht werden. „Aber wenn das Wetter mitspielt, können wir uns ein Weihnachtsgeschenk machen: dann wird der Rohbau noch in diesem Jahr stehen.“ 600000 Euro fehlen dem VKKK aktuell noch.